Fotobücher

Interview mit Christoph Bangert

Christoph Bangert hat viele Jahre in Krisengebieten wie Afghanistan, Irak, Nigeria, Palästina und Libanon fotografiert. Nach dem viel beachteten „War Porn“ und „Hello Camel“ ist nun sein drittes Kriegsfotobuch Rumors of War erschienen, zudem wurde er in Hannover zum neuen

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Christoph Bangert

Interview mit Christoph Bangert

Christoph Bangert hat viele Jahre in Krisengebieten wie Afghanistan, Irak, Nigeria, Palästina und Libanon fotografiert. Nach dem viel beachteten „War Porn“ und „Hello Camel“ ist nun sein drittes Kriegsfotobuch Rumors of War erschienen, zudem wurde er in Hannover zum neuen

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Christoph Bangert

„Last of their Kind“ von Joachim Schmeisser

Zwölf Jahre lang hat Joachim Schmeisser bedrohte Tierarten in Afrika fotografiert. Für seine Arbeit über afrikanische Wildtiere wurde er 2012 mit dem renommierten Hasselblad Master Award ausgezeichnet und sein Buch über Waisen-Elefanten in Kenia hat sich sehr erfolgreich verkauft. In

/ Kommentare deaktiviert für „Last of their Kind“ von Joachim Schmeisser

„Last of their Kind“ von Joachim Schmeisser

Zwölf Jahre lang hat Joachim Schmeisser bedrohte Tierarten in Afrika fotografiert. Für seine Arbeit über afrikanische Wildtiere wurde er 2012 mit dem renommierten Hasselblad Master Award ausgezeichnet und sein Buch über Waisen-Elefanten in Kenia hat sich sehr erfolgreich verkauft. In

/ Kommentare deaktiviert für „Last of their Kind“ von Joachim Schmeisser

„Rumors of War“ von Christoph Bangert

„Ich vermisse den Krieg. Nichts ist so roh. Nichts fühlt sich so real an.“ Mit diesen drei kurzen, unanständigen Sätzen beginnt der ehemalige Kriegsfotograf Christoph Bangert sein neuestes Buch „Rumors of War“. Und sie fassen das zusammen, wovon viele Reporter

/ Kommentare deaktiviert für „Rumors of War“ von Christoph Bangert

„Rumors of War“ von Christoph Bangert

„Ich vermisse den Krieg. Nichts ist so roh. Nichts fühlt sich so real an.“ Mit diesen drei kurzen, unanständigen Sätzen beginnt der ehemalige Kriegsfotograf Christoph Bangert sein neuestes Buch „Rumors of War“. Und sie fassen das zusammen, wovon viele Reporter

/ Kommentare deaktiviert für „Rumors of War“ von Christoph Bangert

Michael-Horbach-Fotopreis für Marcos Zimmermann

Vier Jahre lang hat der Argentinier Marcos Zimmermann versucht, die Identität und die Seele seiner Landsleute in Fotografien festzuhalten. Er begleitete sie bei der Arbeit und in ihrer Freizeit, auf Reisen und in der Schule, auf Demonstrationen und auf Feiern.

/ Kommentare deaktiviert für Michael-Horbach-Fotopreis für Marcos Zimmermann

Michael-Horbach-Fotopreis für Marcos Zimmermann

Vier Jahre lang hat der Argentinier Marcos Zimmermann versucht, die Identität und die Seele seiner Landsleute in Fotografien festzuhalten. Er begleitete sie bei der Arbeit und in ihrer Freizeit, auf Reisen und in der Schule, auf Demonstrationen und auf Feiern.

/ Kommentare deaktiviert für Michael-Horbach-Fotopreis für Marcos Zimmermann

Rob Hornstra und die Krise in der Fotografie

Über den niederländischen Fotografen Rob Hornstra habe ich bereits mehrfach geschrieben. Meist ging es dabei um sein Langzeitprojekt The Sochi Project oder um seine Expertise zum Thema Fotobücher und Selfpublishing. Für die aktuelle Ausgabe von L. Fritz zum Thema „Krise

/ Kommentare deaktiviert für Rob Hornstra und die Krise in der Fotografie

Rob Hornstra und die Krise in der Fotografie

Über den niederländischen Fotografen Rob Hornstra habe ich bereits mehrfach geschrieben. Meist ging es dabei um sein Langzeitprojekt The Sochi Project oder um seine Expertise zum Thema Fotobücher und Selfpublishing. Für die aktuelle Ausgabe von L. Fritz zum Thema „Krise

/ Kommentare deaktiviert für Rob Hornstra und die Krise in der Fotografie

„1986“: Live-Interview mit Michael Kerstgens

1986 ist der damals 25-jährige Michael Kerstgens eine Woche nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl aufgebrochen, um im Rahmen eines (eher ungewöhnlichen) Stipendiums das Freizeitverhalten der Deutschen zu dokumentieren. Die Fotos wurden anschließend auf der Wohnwagenmesse in Essen gezeigt – und

/ Kommentare deaktiviert für „1986“: Live-Interview mit Michael Kerstgens

„1986“: Live-Interview mit Michael Kerstgens

1986 ist der damals 25-jährige Michael Kerstgens eine Woche nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl aufgebrochen, um im Rahmen eines (eher ungewöhnlichen) Stipendiums das Freizeitverhalten der Deutschen zu dokumentieren. Die Fotos wurden anschließend auf der Wohnwagenmesse in Essen gezeigt – und

/ Kommentare deaktiviert für „1986“: Live-Interview mit Michael Kerstgens

Arles-Direktor Christoph Wiesner im Interview

Am 4. Juli eröffnet das Rencontres de la Photographie im südfranzösischen Arles – das älteste und eines der bedeutendsten Fotografiefestivals der Welt. Im vergangenen Jahr musste es wegen der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt werden, 2021 geht es aber nun wieder los:

/ Kommentare deaktiviert für Arles-Direktor Christoph Wiesner im Interview

Arles-Direktor Christoph Wiesner im Interview

Am 4. Juli eröffnet das Rencontres de la Photographie im südfranzösischen Arles – das älteste und eines der bedeutendsten Fotografiefestivals der Welt. Im vergangenen Jahr musste es wegen der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt werden, 2021 geht es aber nun wieder los:

/ Kommentare deaktiviert für Arles-Direktor Christoph Wiesner im Interview

„Leaving and Waving“ von Deanna Dikeman

Gerade erst ist mein Interview mit Ingo Taubhorn veröffentlicht worden, nun kommt meine Besprechung eines Fotoprojektes, das ebenfalls ganz wunderbar in die von ihm kuratierte Ausstellung „Family Affairs“ in den Deichtorhallen gepasst hätte und das mich persönlich sofort zutiefest berührt

/ Kommentare deaktiviert für „Leaving and Waving“ von Deanna Dikeman

„Leaving and Waving“ von Deanna Dikeman

Gerade erst ist mein Interview mit Ingo Taubhorn veröffentlicht worden, nun kommt meine Besprechung eines Fotoprojektes, das ebenfalls ganz wunderbar in die von ihm kuratierte Ausstellung „Family Affairs“ in den Deichtorhallen gepasst hätte und das mich persönlich sofort zutiefest berührt

/ Kommentare deaktiviert für „Leaving and Waving“ von Deanna Dikeman

FBQ: „The Coast“ von Sohrab Hura

Nadine Preiß hat das Buch „The Coast“ des indischen Magnum-Fotografen Sohrab Hura mitgebracht. Neben den oft bunten und aus der Dunkelheit heraus geblitzten Fotografien von oft surrealen, brutalen und verstörenden, teilweise aber auch fast märchenhaft und verträumt wirkenden Situationen ist

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „The Coast“ von Sohrab Hura

FBQ: „The Coast“ von Sohrab Hura

Nadine Preiß hat das Buch „The Coast“ des indischen Magnum-Fotografen Sohrab Hura mitgebracht. Neben den oft bunten und aus der Dunkelheit heraus geblitzten Fotografien von oft surrealen, brutalen und verstörenden, teilweise aber auch fast märchenhaft und verträumt wirkenden Situationen ist

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „The Coast“ von Sohrab Hura

Harry Gruyaert-Retrospektive in Helmond

Wenn es um die „Entdeckung“ der künstlerischen Farbfotografie geht, fallen meist die drei immer gleichen Namen: William Eggleston, Joel Meyerowitz und Stephen Shore. In der legendären Publikation „The New Color Photography“ von Sally Eauclaire aus dem Jahr 1981, zu der

/ Kommentare deaktiviert für Harry Gruyaert-Retrospektive in Helmond

Harry Gruyaert-Retrospektive in Helmond

Wenn es um die „Entdeckung“ der künstlerischen Farbfotografie geht, fallen meist die drei immer gleichen Namen: William Eggleston, Joel Meyerowitz und Stephen Shore. In der legendären Publikation „The New Color Photography“ von Sally Eauclaire aus dem Jahr 1981, zu der

/ Kommentare deaktiviert für Harry Gruyaert-Retrospektive in Helmond

FBQ: „Everything is up in the Air, thus our Vertigo“ von Yann Mingard

Unsere Gastgeberin Dr. Anja Schürmann stellt das Buch „Everthing is up in the Air, thus our Vertigo“ des Schweizers Yann Mingard vor. Darin geht es in acht ineinander übergehenden Kapiteln um das Anthropozän, also um unser heutiges Zeitalter seit der

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „Everything is up in the Air, thus our Vertigo“ von Yann Mingard

FBQ: „Everything is up in the Air, thus our Vertigo“ von Yann Mingard

Unsere Gastgeberin Dr. Anja Schürmann stellt das Buch „Everthing is up in the Air, thus our Vertigo“ des Schweizers Yann Mingard vor. Darin geht es in acht ineinander übergehenden Kapiteln um das Anthropozän, also um unser heutiges Zeitalter seit der

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „Everything is up in the Air, thus our Vertigo“ von Yann Mingard

Aus Fotobüchern lernen: Das Porträt

Egal ob Profi oder Amateur: Das beliebteste Motiv von Fotografen ist der Mensch – und womöglich auch das am schwersten zu fotografierende. Während Anfänger meist enge Freunde und Familienangehörige porträtieren, weil der vertraute Umgang miteinander hilft, finden einige Profis gerade

/ Kommentare deaktiviert für Aus Fotobüchern lernen: Das Porträt

Aus Fotobüchern lernen: Das Porträt

Egal ob Profi oder Amateur: Das beliebteste Motiv von Fotografen ist der Mensch – und womöglich auch das am schwersten zu fotografierende. Während Anfänger meist enge Freunde und Familienangehörige porträtieren, weil der vertraute Umgang miteinander hilft, finden einige Profis gerade

/ Kommentare deaktiviert für Aus Fotobüchern lernen: Das Porträt

FBQ: „How to Secure a Country“ von Salvatore Vitale

Hier kommt die zweite Folge unseres Fotobuch-Quartetts, für das uns Dr. Anja Schürmann ins Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) eingeladen hat. Frank Dürrach stellt das Buch „How to Secure a Country“ des italienischen Fotografen Salvatore Vitale vor. Darin beschäftigt er sich

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „How to Secure a Country“ von Salvatore Vitale

FBQ: „How to Secure a Country“ von Salvatore Vitale

Hier kommt die zweite Folge unseres Fotobuch-Quartetts, für das uns Dr. Anja Schürmann ins Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) eingeladen hat. Frank Dürrach stellt das Buch „How to Secure a Country“ des italienischen Fotografen Salvatore Vitale vor. Darin beschäftigt er sich

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „How to Secure a Country“ von Salvatore Vitale

FBQ: „Ischgl“ von Lois Hechenblaikner

Das Fotobuch-Quartett wurde von Dr. Anja Schürmann ins Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) eingeladen, um gemeinsam mit ihr über das Buch „Ischgl“ des Tiroler Fotografen Lois Hechenblaikner zu diskutieren. Hechenblaikner fotografiert seit bald 30 Jahren die negativen Auswirkungen des Massen- und

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „Ischgl“ von Lois Hechenblaikner

FBQ: „Ischgl“ von Lois Hechenblaikner

Das Fotobuch-Quartett wurde von Dr. Anja Schürmann ins Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) eingeladen, um gemeinsam mit ihr über das Buch „Ischgl“ des Tiroler Fotografen Lois Hechenblaikner zu diskutieren. Hechenblaikner fotografiert seit bald 30 Jahren die negativen Auswirkungen des Massen- und

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „Ischgl“ von Lois Hechenblaikner

Live & online: Das Fotobuch-Quartett!

Am kommenden Freitag, 30. Oktober, findet um 19 Uhr das nächste Fotobuch-Quartett statt. Dabei handelt es sich erstmals um eine Hybrid-Veranstaltung: Anja Schürmann, Frank Dürrach, Nadine Preiß, Oliver Rausch und ich sitzen wie gewohnt neben- und diskutieren miteinander, allerdings ist

/ Kommentare deaktiviert für Live & online: Das Fotobuch-Quartett!

Live & online: Das Fotobuch-Quartett!

Am kommenden Freitag, 30. Oktober, findet um 19 Uhr das nächste Fotobuch-Quartett statt. Dabei handelt es sich erstmals um eine Hybrid-Veranstaltung: Anja Schürmann, Frank Dürrach, Nadine Preiß, Oliver Rausch und ich sitzen wie gewohnt neben- und diskutieren miteinander, allerdings ist

/ Kommentare deaktiviert für Live & online: Das Fotobuch-Quartett!

Mein Blog wird 500 – Zeit für eine Verlosung!

Im Juli 2009 habe ich diesen Blog gestartet – und nicht damit gerechnet, dass ich ihn elf Jahre später immer noch regelmäßig mit Artikeln, Kritiken, Besprechungen, Interviews, Umfragen und vielem anderen bespielen würde. Ganz offensichtlich tue ich das aber, denn

/ Kommentare deaktiviert für Mein Blog wird 500 – Zeit für eine Verlosung!

Mein Blog wird 500 – Zeit für eine Verlosung!

Im Juli 2009 habe ich diesen Blog gestartet – und nicht damit gerechnet, dass ich ihn elf Jahre später immer noch regelmäßig mit Artikeln, Kritiken, Besprechungen, Interviews, Umfragen und vielem anderen bespielen würde. Ganz offensichtlich tue ich das aber, denn

/ Kommentare deaktiviert für Mein Blog wird 500 – Zeit für eine Verlosung!

FBQ: „Ren Hang“ von Ren Hang

Das Fotobuch-Quartett diskutiert dieses Mal über das Buch Ren Hang des gleichnamigen chinesischen Fotografen, der sich 2017 im Alter von nur 29 Jahren das Leben nahm. Obwohl seine Karriere als Fotograf nur sechs Jahre dauerte, war er einer der kontroversesten

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „Ren Hang“ von Ren Hang

FBQ: „Ren Hang“ von Ren Hang

Das Fotobuch-Quartett diskutiert dieses Mal über das Buch Ren Hang des gleichnamigen chinesischen Fotografen, der sich 2017 im Alter von nur 29 Jahren das Leben nahm. Obwohl seine Karriere als Fotograf nur sechs Jahre dauerte, war er einer der kontroversesten

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „Ren Hang“ von Ren Hang

FBQ: „Midlife“ von Elinor Carucci

Celina Lunsford vom Fotografie Forum Frankfurt hat für diese Folge des Fotobuch-Quartetts das neue Buch „Midlife“ von Elinor Carucci mitgebracht. Es ist als eine Art Fortsetzung ihres ersten Fotobuchs „Closer“ von 2002 zu verstehen. Auch dieses Mal sehen wir wieder

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „Midlife“ von Elinor Carucci

FBQ: „Midlife“ von Elinor Carucci

Celina Lunsford vom Fotografie Forum Frankfurt hat für diese Folge des Fotobuch-Quartetts das neue Buch „Midlife“ von Elinor Carucci mitgebracht. Es ist als eine Art Fortsetzung ihres ersten Fotobuchs „Closer“ von 2002 zu verstehen. Auch dieses Mal sehen wir wieder

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: „Midlife“ von Elinor Carucci

“Fragment of Everyday Life” von Issei Suda

Beim Fotobuch-Quartett diskutiere ich dieses Mal via Zoom mit Celina Lunsford, Frank Dürrach, Oliver Rausch und Nadine Preiß über das Fotobuch „Fragment of Everyday Life“ des japanischen Fotografen Issei Suda, erschienen kurz vor seinem Tod im Verlag Seigensha. Es versammelt

/ Kommentare deaktiviert für “Fragment of Everyday Life” von Issei Suda

“Fragment of Everyday Life” von Issei Suda

Beim Fotobuch-Quartett diskutiere ich dieses Mal via Zoom mit Celina Lunsford, Frank Dürrach, Oliver Rausch und Nadine Preiß über das Fotobuch „Fragment of Everyday Life“ des japanischen Fotografen Issei Suda, erschienen kurz vor seinem Tod im Verlag Seigensha. Es versammelt

/ Kommentare deaktiviert für “Fragment of Everyday Life” von Issei Suda

FBQ: “American Prospects” von Joel Sternfeld

Wegen der Corona-Krise und des Veranstaltungsverbotes haben wir das geplante Fotobuch-Quartett zur Eröffnung des Photoszene-Festivals 2020 in den virtuellen Raum verlegt. Gemeinsam mit unserem Gast Celina Lunsford vom Fotografie Forum Frankfurt haben wir (Frank Dürrach, Oliver Rausch, Nadine Preiß und

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: “American Prospects” von Joel Sternfeld

FBQ: “American Prospects” von Joel Sternfeld

Wegen der Corona-Krise und des Veranstaltungsverbotes haben wir das geplante Fotobuch-Quartett zur Eröffnung des Photoszene-Festivals 2020 in den virtuellen Raum verlegt. Gemeinsam mit unserem Gast Celina Lunsford vom Fotografie Forum Frankfurt haben wir (Frank Dürrach, Oliver Rausch, Nadine Preiß und

/ Kommentare deaktiviert für FBQ: “American Prospects” von Joel Sternfeld