Interview mit Simone Klein

Wer in der Fotokunstwelt unterwegs ist, kommt auf Dauer kaum an Simone Klein vorbei. Die Kunsthistorikerin hat nach ihrem Studium in der berühmten Fotogalerie Kicken gearbeitet, leitete die Fotoabteilungen am Kunsthaus Lempertz und bei Sotheby’s und war zuletzt zwei Jahre

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Simone Klein

Interview mit Simone Klein

Wer in der Fotokunstwelt unterwegs ist, kommt auf Dauer kaum an Simone Klein vorbei. Die Kunsthistorikerin hat nach ihrem Studium in der berühmten Fotogalerie Kicken gearbeitet, leitete die Fotoabteilungen am Kunsthaus Lempertz und bei Sotheby’s und war zuletzt zwei Jahre

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Simone Klein

Deutsches Fotoinstitut: Pro & Contra

Im vergangenen Jahr sorgte Düsseldorf für Wirbel, weil der Bund mehr als 40 Millionen Euro für ein Deutsches Fotoinstitut bewilligt hatte, obwohl die von Kulturstaatsministerin Monika Grütters einberufene Expertenkommission weder ein Konzept vorgelegt noch einen Standort vorgeschlagen hatte. Im März

/ Kommentare deaktiviert für Deutsches Fotoinstitut: Pro & Contra

Deutsches Fotoinstitut: Pro & Contra

Im vergangenen Jahr sorgte Düsseldorf für Wirbel, weil der Bund mehr als 40 Millionen Euro für ein Deutsches Fotoinstitut bewilligt hatte, obwohl die von Kulturstaatsministerin Monika Grütters einberufene Expertenkommission weder ein Konzept vorgelegt noch einen Standort vorgeschlagen hatte. Im März

/ Kommentare deaktiviert für Deutsches Fotoinstitut: Pro & Contra

Interview mit Matt Black

Der Magnum-Fotograf Matt Black ist im kalifornischen Längstal aufgewachsen und lebt noch heute dort. Für mich klingt das nach Hollywood, Baywatch, Disneyland und Silicon Valley, doch in Wirklichkeit gehört seine Heimat zu den ärmsten Regionen in den Vereinigten Staaten. „Es

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Matt Black

Interview mit Matt Black

Der Magnum-Fotograf Matt Black ist im kalifornischen Längstal aufgewachsen und lebt noch heute dort. Für mich klingt das nach Hollywood, Baywatch, Disneyland und Silicon Valley, doch in Wirklichkeit gehört seine Heimat zu den ärmsten Regionen in den Vereinigten Staaten. „Es

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Matt Black

Mein Blog wird 500 – Zeit für eine Verlosung!

Im Juli 2009 habe ich diesen Blog gestartet – und nicht damit gerechnet, dass ich ihn elf Jahre später immer noch regelmäßig mit Artikeln, Kritiken, Besprechungen, Interviews, Umfragen und vielem anderen bespielen würde. Ganz offensichtlich tue ich das aber, denn

/ Kommentare deaktiviert für Mein Blog wird 500 – Zeit für eine Verlosung!

Mein Blog wird 500 – Zeit für eine Verlosung!

Im Juli 2009 habe ich diesen Blog gestartet – und nicht damit gerechnet, dass ich ihn elf Jahre später immer noch regelmäßig mit Artikeln, Kritiken, Besprechungen, Interviews, Umfragen und vielem anderen bespielen würde. Ganz offensichtlich tue ich das aber, denn

/ Kommentare deaktiviert für Mein Blog wird 500 – Zeit für eine Verlosung!

Galerienstudie 2020: Die Folgen von Corona

2013 veröffentlichte Hergen Wöbken vom Institut für Strategieentwicklung (IFSE) die erste Studie zur Lage der Kunstgalerien in Deutschland – mit teilweise ernüchternden Ergebnissen. Anfang des Jahres wollte Wöbken die Studie zum zweiten Mal mit einer Umfrage unter den 700 professionellen

/ Kommentare deaktiviert für Galerienstudie 2020: Die Folgen von Corona

Galerienstudie 2020: Die Folgen von Corona

2013 veröffentlichte Hergen Wöbken vom Institut für Strategieentwicklung (IFSE) die erste Studie zur Lage der Kunstgalerien in Deutschland – mit teilweise ernüchternden Ergebnissen. Anfang des Jahres wollte Wöbken die Studie zum zweiten Mal mit einer Umfrage unter den 700 professionellen

/ Kommentare deaktiviert für Galerienstudie 2020: Die Folgen von Corona

Da geht noch mehr: Kunst-Stipendien in Deutschland

Ohne Stipendien für Bildende Kunst sähe die Kulturlandschaft in Deutschland deutlich ärmer aus, denn oftmals gibt ein Stipendium einem Künstler die finanzielle Sicherheit, in der seine Kunst überhaupt erst entstehen kann, ermöglicht Recherchereisen oder gar eine komplette Auszeit. Alles super

/ Kommentare deaktiviert für Da geht noch mehr: Kunst-Stipendien in Deutschland

Da geht noch mehr: Kunst-Stipendien in Deutschland

Ohne Stipendien für Bildende Kunst sähe die Kulturlandschaft in Deutschland deutlich ärmer aus, denn oftmals gibt ein Stipendium einem Künstler die finanzielle Sicherheit, in der seine Kunst überhaupt erst entstehen kann, ermöglicht Recherchereisen oder gar eine komplette Auszeit. Alles super

/ Kommentare deaktiviert für Da geht noch mehr: Kunst-Stipendien in Deutschland

„Châlets of Switzerland“ von Patrick Lambertz

Mit einem Châlet verbindet man Gemütlichkeit und Ursprünglichkeit, Natur und Berge, dabei bedeutet der Name eigentlich nur „geschützter Ort“ und meint damit auch einfachste Hütten, Baracken und Unterstände fürs Vieh. Mit dieser Ambivalenz hat sich der seit mehr as zehn

/ Kommentare deaktiviert für „Châlets of Switzerland“ von Patrick Lambertz

„Châlets of Switzerland“ von Patrick Lambertz

Mit einem Châlet verbindet man Gemütlichkeit und Ursprünglichkeit, Natur und Berge, dabei bedeutet der Name eigentlich nur „geschützter Ort“ und meint damit auch einfachste Hütten, Baracken und Unterstände fürs Vieh. Mit dieser Ambivalenz hat sich der seit mehr as zehn

/ Kommentare deaktiviert für „Châlets of Switzerland“ von Patrick Lambertz

Abschiedsinterview mit Peter Bitzer von laif

Im September geht Peter Bitzer als langjähriger Geschäftsführer der Kölner Fotoagentur laif in den Ruhestand. Für die ProfiFoto sprach ich mit ihm unter anderem über das sich ständig veränderende Agenturgeschäft, den Magazin-Markt und die Auswirkungen von Corona auf eine gesamte

/ Kommentare deaktiviert für Abschiedsinterview mit Peter Bitzer von laif

Abschiedsinterview mit Peter Bitzer von laif

Im September geht Peter Bitzer als langjähriger Geschäftsführer der Kölner Fotoagentur laif in den Ruhestand. Für die ProfiFoto sprach ich mit ihm unter anderem über das sich ständig veränderende Agenturgeschäft, den Magazin-Markt und die Auswirkungen von Corona auf eine gesamte

/ Kommentare deaktiviert für Abschiedsinterview mit Peter Bitzer von laif

Die Star-Wars-Fantasien des Cédric Delsaux

Der französische Fotograf Cédric Delsaux beschäftigte sich in seiner Arbeit „Here to stay“ jahrelang mit ambivalenten Orten, die Schönheit und Hässlichkeit, Banales und Außergewöhnliches in sich vereinen: Hütten von brasilianischen Ureinwohnern mit Satellitenschüsseln, futuristische Gewächshäuser in den Niederlanden, die verlassene

/ Kommentare deaktiviert für Die Star-Wars-Fantasien des Cédric Delsaux

Die Star-Wars-Fantasien des Cédric Delsaux

Der französische Fotograf Cédric Delsaux beschäftigte sich in seiner Arbeit „Here to stay“ jahrelang mit ambivalenten Orten, die Schönheit und Hässlichkeit, Banales und Außergewöhnliches in sich vereinen: Hütten von brasilianischen Ureinwohnern mit Satellitenschüsseln, futuristische Gewächshäuser in den Niederlanden, die verlassene

/ Kommentare deaktiviert für Die Star-Wars-Fantasien des Cédric Delsaux

Social Media und Zensur

Unter den sozialen Netzwerken geraten Instagram und Facebook immer wieder in die Kritik, weil sie den prüden Moralvorstellungen amerikanischer Unternehmern unterliegen. Das führt dazu, dass täglich Fotos wegen Nacktheit gelöscht und Accounts sogar gesperrt werden. Für die monatliche Umfrage der

/ Kommentare deaktiviert für Social Media und Zensur

Social Media und Zensur

Unter den sozialen Netzwerken geraten Instagram und Facebook immer wieder in die Kritik, weil sie den prüden Moralvorstellungen amerikanischer Unternehmern unterliegen. Das führt dazu, dass täglich Fotos wegen Nacktheit gelöscht und Accounts sogar gesperrt werden. Für die monatliche Umfrage der

/ Kommentare deaktiviert für Social Media und Zensur

Der Mondfotograf Rolf Hempel im Interview

Ich behaupte, dass nichts so oft fotografiert wurde wie der Mond. Ein Jahr nach der offiziellen Erfindung der Fotografie 1839 gab es das erste Bild unseres Erdtrabanten und seit dem hat er sich a) nicht verändert und steht b) weiterhin

/ Kommentare deaktiviert für Der Mondfotograf Rolf Hempel im Interview

Der Mondfotograf Rolf Hempel im Interview

Ich behaupte, dass nichts so oft fotografiert wurde wie der Mond. Ein Jahr nach der offiziellen Erfindung der Fotografie 1839 gab es das erste Bild unseres Erdtrabanten und seit dem hat er sich a) nicht verändert und steht b) weiterhin

/ Kommentare deaktiviert für Der Mondfotograf Rolf Hempel im Interview

Die Himmelsfotografien von Sharon Harper

Die Arbeiten der Amerikanerin Sharon Harper verfolge ich, seit ich sie 2012 das erste Mal in der leider nicht mehr existierenden Galerie Stefan Roepke in Köln sah. Harpers fotografische Feldbeobachtungen zeugen von der Neugierde und der Entschlossenheit einer Wissenschaftlerin, ihre

/ Kommentare deaktiviert für Die Himmelsfotografien von Sharon Harper

Die Himmelsfotografien von Sharon Harper

Die Arbeiten der Amerikanerin Sharon Harper verfolge ich, seit ich sie 2012 das erste Mal in der leider nicht mehr existierenden Galerie Stefan Roepke in Köln sah. Harpers fotografische Feldbeobachtungen zeugen von der Neugierde und der Entschlossenheit einer Wissenschaftlerin, ihre

/ Kommentare deaktiviert für Die Himmelsfotografien von Sharon Harper

Die Weltraum-Projekte des Joan Fontcuberta

Während meiner Recherchen zu Künstlern, die sich mit dem Thema Weltraum beschäftigen, bin ich auf zahlreiche gestoßen, die Wahrheit und Fiktion, Wissenschaft und Behauptung miteinander vermischen. Cristina de Middel hat mit ihren legendären „Afronauts“ eine wahre Begebenheit sehr prominent weitergesponnen,

/ Kommentare deaktiviert für Die Weltraum-Projekte des Joan Fontcuberta

Die Weltraum-Projekte des Joan Fontcuberta

Während meiner Recherchen zu Künstlern, die sich mit dem Thema Weltraum beschäftigen, bin ich auf zahlreiche gestoßen, die Wahrheit und Fiktion, Wissenschaft und Behauptung miteinander vermischen. Cristina de Middel hat mit ihren legendären „Afronauts“ eine wahre Begebenheit sehr prominent weitergesponnen,

/ Kommentare deaktiviert für Die Weltraum-Projekte des Joan Fontcuberta

Interview mit Martin Schoeller

Martin Schoeller gehört zu den bekanntesten und gefragtesten Fotografen der Welt. Er porträtierte Barack Obama, Angela Merkel, George Clooney und Julia Roberts genauso wie Obdachlose, Drag Queens, Holocaust-Überlebende und freigesprochene Todeszelleninsassen. Mitte der 1990er Jahre versuchte er sein Glück und

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Martin Schoeller

Interview mit Martin Schoeller

Martin Schoeller gehört zu den bekanntesten und gefragtesten Fotografen der Welt. Er porträtierte Barack Obama, Angela Merkel, George Clooney und Julia Roberts genauso wie Obdachlose, Drag Queens, Holocaust-Überlebende und freigesprochene Todeszelleninsassen. Mitte der 1990er Jahre versuchte er sein Glück und

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Martin Schoeller

Fotografie in der Corona-Krise

Corona und Covid-19 haben gerade auch für Fotografen und andere Kreative dramatische Folgen, denn vielen sind die Aufträge weggebrochen oder ihnen wurde die Möglichkeit zu reisen genommen. Ohne Rücklagen standen sie plötzlich und unverschuldet vor dem Ruin. Für die monatliche

/ Kommentare deaktiviert für Fotografie in der Corona-Krise

Fotografie in der Corona-Krise

Corona und Covid-19 haben gerade auch für Fotografen und andere Kreative dramatische Folgen, denn vielen sind die Aufträge weggebrochen oder ihnen wurde die Möglichkeit zu reisen genommen. Ohne Rücklagen standen sie plötzlich und unverschuldet vor dem Ruin. Für die monatliche

/ Kommentare deaktiviert für Fotografie in der Corona-Krise

Die Geschichte hinter der Foto-Ikone „Earthrise“

Als sich die Nasa in den 1960er Jahren mit ihrem Apollo-Programm auf den Weg zum Mond machte, dachte eigentlich niemand daran, auch mal einen Blick vom Weltraum zurück auf die Erde zu werfen. Außer Stewart Brand. Der damals 28-Jährige saß

/ Kommentare deaktiviert für Die Geschichte hinter der Foto-Ikone „Earthrise“

Die Geschichte hinter der Foto-Ikone „Earthrise“

Als sich die Nasa in den 1960er Jahren mit ihrem Apollo-Programm auf den Weg zum Mond machte, dachte eigentlich niemand daran, auch mal einen Blick vom Weltraum zurück auf die Erde zu werfen. Außer Stewart Brand. Der damals 28-Jährige saß

/ Kommentare deaktiviert für Die Geschichte hinter der Foto-Ikone „Earthrise“

L. Fritz: Photography & Outer Space

Auch wenn das Photoszene-Festival aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, erscheint die Ausgabe 6 des Magazins „L. Fritz“ planmäßig am 22. Mai 2020 und widmet sich dieses Mal dem Thema „Photography & Outer Space“. Neben bildgewaltigen Künstler-Portfolios von Joan Fontcuberta,

/ Kommentare deaktiviert für L. Fritz: Photography & Outer Space

L. Fritz: Photography & Outer Space

Auch wenn das Photoszene-Festival aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, erscheint die Ausgabe 6 des Magazins „L. Fritz“ planmäßig am 22. Mai 2020 und widmet sich dieses Mal dem Thema „Photography & Outer Space“. Neben bildgewaltigen Künstler-Portfolios von Joan Fontcuberta,

/ Kommentare deaktiviert für L. Fritz: Photography & Outer Space

Highlights der Biennale für aktuelle Fotografie

Die Biennale für aktuelle Fotografie (ehemals Fotofestival Mannheim Ludwigshafen Heidelberg) ist das größte kuratierte Fotofestival in Deutschland und eines der wichtigsten in Europa. Die diesjährige Ausgabe konnte noch Ende Februar feierlich in der Kunsthalle Mannheim eröffnet werden, doch bereits kurz

/ Kommentare deaktiviert für Highlights der Biennale für aktuelle Fotografie

Highlights der Biennale für aktuelle Fotografie

Die Biennale für aktuelle Fotografie (ehemals Fotofestival Mannheim Ludwigshafen Heidelberg) ist das größte kuratierte Fotofestival in Deutschland und eines der wichtigsten in Europa. Die diesjährige Ausgabe konnte noch Ende Februar feierlich in der Kunsthalle Mannheim eröffnet werden, doch bereits kurz

/ Kommentare deaktiviert für Highlights der Biennale für aktuelle Fotografie

Interview mit Sue Barr

Im August habe ich bereits das Buch The Architecture of Transit von Sue Barr vorgestellt, für die ProfiFoto konnte ich die britische Fotografin zum Interview treffen. Barr, die Professorin für Fotografie an der Architectural Association School of Architecture in London

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Sue Barr

Interview mit Sue Barr

Im August habe ich bereits das Buch The Architecture of Transit von Sue Barr vorgestellt, für die ProfiFoto konnte ich die britische Fotografin zum Interview treffen. Barr, die Professorin für Fotografie an der Architectural Association School of Architecture in London

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Sue Barr

Welche Rolle spielt die DGPh?

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) wurde 1951 mit dem Ziel gegründet, die gesellschaftliche und kulturelle Relevanz des Mediums Fotografie zu vermitteln. Doch wird diese eigentlich wichtige Institution diesem Anspruch noch gerecht? Für die ProfiFoto habe ich mich unter Mitgliedern

/ Kommentare deaktiviert für Welche Rolle spielt die DGPh?

Welche Rolle spielt die DGPh?

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) wurde 1951 mit dem Ziel gegründet, die gesellschaftliche und kulturelle Relevanz des Mediums Fotografie zu vermitteln. Doch wird diese eigentlich wichtige Institution diesem Anspruch noch gerecht? Für die ProfiFoto habe ich mich unter Mitgliedern

/ Kommentare deaktiviert für Welche Rolle spielt die DGPh?