Neue Filmreihe „Auf einen Kaffee mit …“

Ich freue mich wirklich sehr, dass ich für die Photoszene die neue Filmreihe Auf einen Kaffee mit … mitentwickeln und als Projektleiter organisieren und betreuen darf. Die Idee dahinter ist einfach und doch ungewöhnlich: Wir laden jeweils einen Fotografen oder eine Fotografin zum gemeinsamen Kamingespräch mit einer Person aus einem mitunter ganz anderen Bereich wie Kabarett, Wissenschaft oder Kunstmarkt ein. Bei diesen interdisziplinären Begegnungen auf Augenhöhe ist die Fotografie zwar immer der Anlass, aber längst nicht das einzige Gesprächsthema. Vielmehr soll die eigene Sichtweise erweitert und das gegenseitige Verständnis gefördern werden – bei den Mitmachenden genauso wie bei den Zuschauerinnen und Zuschauern. Und zwar niedrigschwellig, unterhaltsam und tiefgehend zugleich. Dabei präsentieren wir mit der Gesprächsreihe eine möglichst große Bandbreite an fotografischen Themen von der Kunst- bis zur angewandten Fotografie.

Die erste Staffel mit drei Folgen geht ab heute und in den nächsten Tagen online, weitere Folgen sind geplant. So trifft sich der Fotograf Daniel Zakharov mit dem Kabarettisten Jürgen Becker zum Gespräch über abgedroschene und neue Köln-Bilder, Bau- und Marketingsünden in der Domstadt, den Unterschied zwischen Fotografie und Kabarett und welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf ihre jeweilige Arbeit hatte.

In der zweiten Folge trifft sich die Fotografin Selina Pfrüner mit dem Galeristen und Urenkel von August Sander, Julian Sander. Sie sprechen über den Shitstorm, den Pfrüners Ausstellung „Munaqabba“ über vollverschleierte Frauen in Deutschland ausgelöst hat, den vorurteilsfreien Blick im Werk von August Sander, warum sich Besucher in Kunstausstellungen oft dumm vorkommen und wieso eine Galerie kein Safe Space sein sollte.

In Folge 3 begegnen sich die Künstlerin Marie Köhler und der Literaturwissenschaftler, Kurator und Aktivist Ibou Diop zum Gespräch über den von Köhler erfundenen Begriff „Weißer-Helden-Komplex“, die Wahrnehmung der eigenen Hautfarbe, die Darstellung von Afrika in der Fotografie und ob man als Weißer überhaupt noch Fotos in Afrika machen sollte.

Links: Photoszene On Air, Daniel Zakharov, Jürgen Becker, Marie Köhler, Selina Pfrüner, Galerie Julian Sander