„Consequences by Noor“ in der Agentur laif

Die 20. Internationale Photoszene Köln ist offiziell vorüber, aber die meiner Meinung nach beeindruckendste und zugleich bedrückendste Ausstellung habe ich erst am letzten offiziellen Festivaltag gesehen – und das, obwohl mich das Einladungsbild von Yuri Kozyrev bereits seit August begeistert:  „Consequences by Noor“ beschäftigt sich in neun Reportagen (unter anderem auch von Stanley Greene) mit den weltweiten Folgen des Klimawandels. Ergänzt werden die Bilder, die im Keller der Agentur laif, Merowingerstraße 5-7, noch bis zum 10. Oktober zu sehen sind, durch einen 45-minütigen Film, den man sich auf jeden Fall auch anschauen muss.

Meine ausführlichere Besprechung aus dem heutigen Ksta gibt es hier.