Interview mit Markus Schaden

In der Doppelausgabe Juli/August der Photonews ist mein Interview mit dem Kölner Fotobuchhändler und -verleger Markus Schaden erschienen. Der hat vor einigen Wochen die Szene überrascht, indem er bekannt gegeben hat, dass er sein Ladengeschäft schließen will. Als ich nach seinen Beweggründen fragte, lieferte er mir eine komplexe Analyse des internationalen Fotobuchmarktes, zeichnete zur Verbildlichung zwei riesige Mindmaps und erklärte, welche Vorteile das Medium eBook auch für das gedruckte Fotobuch haben könnte. Und nach fast zwei Stunden war mir klar: Seine „Mission Fotobuch“ bleibt.

Das komplette Interview gibt es hier als PDF.

Link: Schaden.com