Wie viel Wahrheit steckt in der Fotografie?

Das Medium Fotografie war nie so unschuldig wie lange Zeit angenommen und unterstellt wurde – auch nicht im analogen Zeitalter. Fotografische Bilder wurden schon immer verändert, optimiert, angepasst, korrigiert, dramatisiert, inszeniert und manipuliert. Das liegt in der Natur des Mediums: Es gibt kein unverändertes Foto, weil (fast) jedes Bild während seiner Entstehung interpretiert werden muss. Doch wann ist eine Veränderung bereits eine Manipulation, wann ist eine Manipulation noch zulässig und warum steht seit einigen Jahren der gesamte (Bild)journalismus unter Generalverdacht? Entwicklungen wie KI-generierte Fotografien, Deepfakes und die allgemeine Fake News-Debatte spielen dabei wichtige, aber nicht die einzigen Rollen. Auch überforderte und unerfahrene Redakteuere und der weiter zunehmende Zeit- und Kostendruck in den Redaktionen fördern eine Fehleranfälligkeit im Journalismus.

Für die aktuelle Ausgabe von „Journal“ des Deutschen Journalisten-Verbandes NRW durfte ich mich mit genau diesen Fragen beschäftigen und die aktuelle Titelgeschichte schreiben. Dafür sprach ich mit dem Sportfotografen und Vorsitzenden des Fachausschusses Bildjournalisten im DJV-NRW, Wolfgang Birkenstock, dem (ehemaligen) Direktor des World Press Photo Award, Lars Böring, dem Fotografen, Kurator, Autor und Dozenten Michael Ebert, Felix Koltermann von der Hochschule Hannover sowie mit der freien Bild­redakteurin, Beraterin und Leiterin der Klasse Bildredaktion an der Ostkreuzschule für Fotografie, Nadja Masri über ihre Erfahrungen und Einschätzungen.

Besonders freut es mich zudem, dass sich die Redaktion entschieden hat, zur Bebilderung des Artikels zwei Arbeiten aus der Icons-Serie des Fotografen-Duos Jojakim Cortis und Adrian Sonderegger zu verwenden – schließlich beschäftigen sie sich bereits seit Jahren mit genau diesen Fragen auf eine sehr eigene, künstlerischer Weise: Sie bauen Ikonen der (journalistischen) Fotografiegeschichte in ihrem Fotostudio nach und setzen diese gesamte Kulisse in Szene.

Meinen umfangreichen Artikel gibt es hier auf der Seite des DJV-NRW.

Links: Generated Photos, Obama Deep Fake, Wolfgang Birkenstock, Ostkreuzschule, Michael Ebert, Felix Koltermann, World Press Photo, Cortis & Sonderegger,