Posts Tagged 'Thomas Struth'

„Mit anderen Augen“ in Köln und Bonn

Ich habe mich sehr auf die Doppelausstellung „Mit anderen Augen“ in Köln und Bonn gefreut – ein so wichtiges Feld wie die Porträtfotografie einmal unter die Lupe zu nehmen, erschien mir nicht nur wichtig, sondern geradezu notwendig. 50 Künstler werden

/ Kommentare deaktiviert für „Mit anderen Augen“ in Köln und Bonn

„Mit anderen Augen“ in Köln und Bonn

Ich habe mich sehr auf die Doppelausstellung „Mit anderen Augen“ in Köln und Bonn gefreut – ein so wichtiges Feld wie die Porträtfotografie einmal unter die Lupe zu nehmen, erschien mir nicht nur wichtig, sondern geradezu notwendig. 50 Künstler werden

/ Kommentare deaktiviert für „Mit anderen Augen“ in Köln und Bonn

Zum Tod von Hilla Becher

Hilla Becher ist tot. Sie und ihr Mann Bernd Becher haben mit ihren Fotografien von Fachwerkhäusern, Bergwerken, Hüttenanlagen, Wassertürmen und anderen Industrieanlagen und ihrer berühmten Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf die wohl einflussreichste Kunstrichtung aus Deutschland seit dem Bauhaus geprägt.

/ Kommentare deaktiviert für Zum Tod von Hilla Becher

Zum Tod von Hilla Becher

Hilla Becher ist tot. Sie und ihr Mann Bernd Becher haben mit ihren Fotografien von Fachwerkhäusern, Bergwerken, Hüttenanlagen, Wassertürmen und anderen Industrieanlagen und ihrer berühmten Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf die wohl einflussreichste Kunstrichtung aus Deutschland seit dem Bauhaus geprägt.

/ Kommentare deaktiviert für Zum Tod von Hilla Becher

„Portraits 1988 – 2013“ von Michael Wesely

Wann ist ein Porträt ein Porträt? Kann man einen Menschen überhaupt porträtieren? Oder zeigt man als Fotograf letztlich doch immer nur sich selbst? Das sind Fragen, mit denen ich mich immer wieder beschäftige, und im Laufe der Zeit habe ich

/ Kommentare deaktiviert für „Portraits 1988 – 2013“ von Michael Wesely

„Portraits 1988 – 2013“ von Michael Wesely

Wann ist ein Porträt ein Porträt? Kann man einen Menschen überhaupt porträtieren? Oder zeigt man als Fotograf letztlich doch immer nur sich selbst? Das sind Fragen, mit denen ich mich immer wieder beschäftige, und im Laufe der Zeit habe ich

/ Kommentare deaktiviert für „Portraits 1988 – 2013“ von Michael Wesely

„Ages“ in der SK Stiftung Kultur

Um die äußere Erscheinung von Dingen, Lebewesen oder Zuständen miteinander vergleichen zu können, bietet sich kein anderes Medium so gut an wie die Fotografie. Gleichzeitig führt uns wohl auch kein anderes unsere eigene Vergänglichkeit so sehr vor Augen, ist doch

/ Kommentare deaktiviert für „Ages“ in der SK Stiftung Kultur

„Ages“ in der SK Stiftung Kultur

Um die äußere Erscheinung von Dingen, Lebewesen oder Zuständen miteinander vergleichen zu können, bietet sich kein anderes Medium so gut an wie die Fotografie. Gleichzeitig führt uns wohl auch kein anderes unsere eigene Vergänglichkeit so sehr vor Augen, ist doch

/ Kommentare deaktiviert für „Ages“ in der SK Stiftung Kultur

Friederike von Rauch im Forum für Fotografie

„Sleeping Beauties“ nennt Friederike von Rauch ihre aktuelle Serie, für die sie seit 2011 in unterschiedlichen Museen in Europa fotografiert. Mit den Museumsfotografien eines Thomas Struth haben ihre Arbeiten allerdings wenig gemein – das fängt schon damit an, dass sie

/ Kommentare deaktiviert für Friederike von Rauch im Forum für Fotografie

Friederike von Rauch im Forum für Fotografie

„Sleeping Beauties“ nennt Friederike von Rauch ihre aktuelle Serie, für die sie seit 2011 in unterschiedlichen Museen in Europa fotografiert. Mit den Museumsfotografien eines Thomas Struth haben ihre Arbeiten allerdings wenig gemein – das fängt schon damit an, dass sie

/ Kommentare deaktiviert für Friederike von Rauch im Forum für Fotografie

Vier neue Fotobücher im Ksta

In der Spezialausgabe des Kölner Stadt-Anzeiger-Magazins „Bücher – Das Beste zum Fest“ habe ich auch wieder vier aktuelle und dabei sehr unterschiedliche Fotobücher vorgestellt: Die Retrospektive „hier weit entfernt“ des Finnen Pentti Sammallahti, „Unconscious Places“, in dem Thomas Struth seine

/ Kommentare deaktiviert für Vier neue Fotobücher im Ksta

Vier neue Fotobücher im Ksta

In der Spezialausgabe des Kölner Stadt-Anzeiger-Magazins „Bücher – Das Beste zum Fest“ habe ich auch wieder vier aktuelle und dabei sehr unterschiedliche Fotobücher vorgestellt: Die Retrospektive „hier weit entfernt“ des Finnen Pentti Sammallahti, „Unconscious Places“, in dem Thomas Struth seine

/ Kommentare deaktiviert für Vier neue Fotobücher im Ksta

Schulprojekt „Eine schrecklich nette Familie“

Nach meinem Lehrer-Debüt vor zwei Jahren habe ich nun erneut im Rahmen des NRW-Landesprogramms Kultur & Schule gemeinsam mit der Kunstpädagogin Anna-Maria Loffredo am Europagymnasium in Kerpen eine Unterrichtseinheit zum Thema “Individuum und Gruppe – Inszenierte Gruppenfotos” durchgeführt. Allerdings mit

/ Kommentare deaktiviert für Schulprojekt „Eine schrecklich nette Familie“

Schulprojekt „Eine schrecklich nette Familie“

Nach meinem Lehrer-Debüt vor zwei Jahren habe ich nun erneut im Rahmen des NRW-Landesprogramms Kultur & Schule gemeinsam mit der Kunstpädagogin Anna-Maria Loffredo am Europagymnasium in Kerpen eine Unterrichtseinheit zum Thema “Individuum und Gruppe – Inszenierte Gruppenfotos” durchgeführt. Allerdings mit

/ Kommentare deaktiviert für Schulprojekt „Eine schrecklich nette Familie“

Duesseldorf Photo Weekend 2012

Über die Ausstellung „State of the Art Photography“ im NRW-Forum in Düsseldorf habe ich mich ja bereits im Kölner Stadt-Anzeiger geäußert. Parallel zur Eröffnung wurden am vergangenen Samstag in 20 weiteren Galerien und Institutionen allerdings ebenfalls Fotografieausstellungen gezeigt. Das Spektrum

/ Kommentare deaktiviert für Duesseldorf Photo Weekend 2012

Duesseldorf Photo Weekend 2012

Über die Ausstellung „State of the Art Photography“ im NRW-Forum in Düsseldorf habe ich mich ja bereits im Kölner Stadt-Anzeiger geäußert. Parallel zur Eröffnung wurden am vergangenen Samstag in 20 weiteren Galerien und Institutionen allerdings ebenfalls Fotografieausstellungen gezeigt. Das Spektrum

/ Kommentare deaktiviert für Duesseldorf Photo Weekend 2012

Das Museum Ludwig und die „Zwischenstadt“

Die Ausstellung „Nachrichten aus der Zwischenstadt“ im Museum Ludwig beschäftigt sich mit dem Begriff der Zwischenstadt, den der deutsche Architekt Thomas Sieverts 1995 geprägt hat. Dafür versammelte Kuratorin Barbara Engelbach neben Videos und Skulpturen vor allem jedoch Fotografien von Bernd

/ Kommentare deaktiviert für Das Museum Ludwig und die „Zwischenstadt“

Das Museum Ludwig und die „Zwischenstadt“

Die Ausstellung „Nachrichten aus der Zwischenstadt“ im Museum Ludwig beschäftigt sich mit dem Begriff der Zwischenstadt, den der deutsche Architekt Thomas Sieverts 1995 geprägt hat. Dafür versammelte Kuratorin Barbara Engelbach neben Videos und Skulpturen vor allem jedoch Fotografien von Bernd

/ Kommentare deaktiviert für Das Museum Ludwig und die „Zwischenstadt“

Thomas Struth und das Queen-Porträt

Die Nachricht erreichte mich über den Presseverteiler des Schirmer/Mosel-Verlages: Thomas Struth hat das offizielle Porträt von Queen Elisabeth II. zum 60. Jahrestag ihrer Thronbesteigung 2012 fotografiert. Das kommt einem Ritterschlag gleich – vor allem aber ist es eine große Bereicherung

/ Kommentare deaktiviert für Thomas Struth und das Queen-Porträt

Thomas Struth und das Queen-Porträt

Die Nachricht erreichte mich über den Presseverteiler des Schirmer/Mosel-Verlages: Thomas Struth hat das offizielle Porträt von Queen Elisabeth II. zum 60. Jahrestag ihrer Thronbesteigung 2012 fotografiert. Das kommt einem Ritterschlag gleich – vor allem aber ist es eine große Bereicherung

/ Kommentare deaktiviert für Thomas Struth und das Queen-Porträt

Jeff Wall im Bozar in Brüssel

Der Kanadier Jeff Wall gehört zu den wichtigsten Fotografen der Gegenwart. In seinen Bildern zitiert er häufig die Kunstgeschichte, ohne dass sie deshalb nüchtern oder akademisch wirken. Vor allem gelingt es ihm meist, dass seine Bilder wie Dokumentationen wirken, tatsächlich

/ Kommentare deaktiviert für Jeff Wall im Bozar in Brüssel

Jeff Wall im Bozar in Brüssel

Der Kanadier Jeff Wall gehört zu den wichtigsten Fotografen der Gegenwart. In seinen Bildern zitiert er häufig die Kunstgeschichte, ohne dass sie deshalb nüchtern oder akademisch wirken. Vor allem gelingt es ihm meist, dass seine Bilder wie Dokumentationen wirken, tatsächlich

/ Kommentare deaktiviert für Jeff Wall im Bozar in Brüssel

„Aftermath“ von Jörn Vanhöfen

Für sein Buch “Aftermath” (Hatje Cantz Verlag, 148 Seiten, 58 Euro) ist Jörn Vanhöfen um den gesamten Erdball gereist und hat Orte aufgesucht, die sich verändern oder an denen sich vorhergegangene Veränderungen zeigen lassen – wobei Veränderungen hier immer eine

/ Kommentare deaktiviert für „Aftermath“ von Jörn Vanhöfen

„Aftermath“ von Jörn Vanhöfen

Für sein Buch “Aftermath” (Hatje Cantz Verlag, 148 Seiten, 58 Euro) ist Jörn Vanhöfen um den gesamten Erdball gereist und hat Orte aufgesucht, die sich verändern oder an denen sich vorhergegangene Veränderungen zeigen lassen – wobei Veränderungen hier immer eine

/ Kommentare deaktiviert für „Aftermath“ von Jörn Vanhöfen

Thomas Struth: Fotografien 1978 bis 2010

Im K20 der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf wurde Ende vergangener Woche die große Retrospektive von Thomas Struth eröffnet. Mehr als 100 Arbeiten aus drei Jahrzehnten sind in zwei Hallen zu sehen – darunter natürlich seine Museumsfotografien und die Familienporträts, aber

/ Kommentare deaktiviert für Thomas Struth: Fotografien 1978 bis 2010

Thomas Struth: Fotografien 1978 bis 2010

Im K20 der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf wurde Ende vergangener Woche die große Retrospektive von Thomas Struth eröffnet. Mehr als 100 Arbeiten aus drei Jahrzehnten sind in zwei Hallen zu sehen – darunter natürlich seine Museumsfotografien und die Familienporträts, aber

/ Kommentare deaktiviert für Thomas Struth: Fotografien 1978 bis 2010

„Der rote Bulli“ im NRW-Forum

Das Düsseldorfer NRW-Forum zeigt noch bis zum 16. Januar 2011 die Ausstellung „Der rote Bulli – Stephen Shore und die Neue Düsseldorfer Fotografie“. In der von Christoph Schaden kuratierten Schau geht es um den Einfluss, den Stephen Shore mit seinen

/ Kommentare deaktiviert für „Der rote Bulli“ im NRW-Forum

„Der rote Bulli“ im NRW-Forum

Das Düsseldorfer NRW-Forum zeigt noch bis zum 16. Januar 2011 die Ausstellung „Der rote Bulli – Stephen Shore und die Neue Düsseldorfer Fotografie“. In der von Christoph Schaden kuratierten Schau geht es um den Einfluss, den Stephen Shore mit seinen

/ Kommentare deaktiviert für „Der rote Bulli“ im NRW-Forum

Kein Horizont auf Schloss Moyland

Was passiert eigentlich, wenn man in der Landschaftsfotografie auf den trennenden und definierenden Horizont verzichtet? Man verliert die Orientierung. Und wird gezwungen, genau zu Schauen. Und in dem ein oder anderen Fall lohnt sich das sogar, wie das Museum Schloss

/ Kommentare deaktiviert für Kein Horizont auf Schloss Moyland

Kein Horizont auf Schloss Moyland

Was passiert eigentlich, wenn man in der Landschaftsfotografie auf den trennenden und definierenden Horizont verzichtet? Man verliert die Orientierung. Und wird gezwungen, genau zu Schauen. Und in dem ein oder anderen Fall lohnt sich das sogar, wie das Museum Schloss

/ Kommentare deaktiviert für Kein Horizont auf Schloss Moyland

„Die Düsseldorfer Photoschule“ von Stefan Gronert

Es ist eigentlich erstaunlich, dass es bislang keine ausführliche Publikation zur „Düsseldorfer Photoschule“ gegeben hat, hat dieses „Phänomen“ doch Kunstmarkt und Kunstgeschichte der letzten Jahrzehnte entschieden beeinflusst. Lothar Schirmer spricht gar davon, dass „wahrscheinlich seit dem Bauhaus keine Kunstrichtung aus

/ Kommentare deaktiviert für „Die Düsseldorfer Photoschule“ von Stefan Gronert

„Die Düsseldorfer Photoschule“ von Stefan Gronert

Es ist eigentlich erstaunlich, dass es bislang keine ausführliche Publikation zur „Düsseldorfer Photoschule“ gegeben hat, hat dieses „Phänomen“ doch Kunstmarkt und Kunstgeschichte der letzten Jahrzehnte entschieden beeinflusst. Lothar Schirmer spricht gar davon, dass „wahrscheinlich seit dem Bauhaus keine Kunstrichtung aus

/ Kommentare deaktiviert für „Die Düsseldorfer Photoschule“ von Stefan Gronert

Schulprojekt „Individuum und Gruppe“

Jetzt werde ich auch noch Lehrer! Im Rahmen des NRW-Landesprogramms Kultur & Schule habe ich gemeinsam mit der Kunstpädagogin Anna-Maria Loffredo am Europagymnasium in Kerpen das Projekt „Individuum und Gruppe – Inszenierte Gruppenfotos“ durchgeführt. Neben der Vermittlung eines technischen und

/ Kommentare deaktiviert für Schulprojekt „Individuum und Gruppe“

Schulprojekt „Individuum und Gruppe“

Jetzt werde ich auch noch Lehrer! Im Rahmen des NRW-Landesprogramms Kultur & Schule habe ich gemeinsam mit der Kunstpädagogin Anna-Maria Loffredo am Europagymnasium in Kerpen das Projekt „Individuum und Gruppe – Inszenierte Gruppenfotos“ durchgeführt. Neben der Vermittlung eines technischen und

/ Kommentare deaktiviert für Schulprojekt „Individuum und Gruppe“