Posts Tagged 'Henri Cartier-Bresson'

Fotostadt Köln: DGPh

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie, kurz DGPh, wurde von L. Fritz Gruber initiiert und von Kölns Oberbürgermeister Robert Görlinger 1951 gegründet. Heute zählt sie mit über 1000 berufenen Mitgliedern zu den wichtigsten Organisationen für Fotografie in Deutschland und vergibt unter

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: DGPh

Fotostadt Köln: DGPh

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie, kurz DGPh, wurde von L. Fritz Gruber initiiert und von Kölns Oberbürgermeister Robert Görlinger 1951 gegründet. Heute zählt sie mit über 1000 berufenen Mitgliedern zu den wichtigsten Organisationen für Fotografie in Deutschland und vergibt unter

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: DGPh

„Catch“ von Wolfgang Zurborn

Wolfgang Zurborn versteht es wie kaum ein Zweiter das Besondere im Alltäglichen, ach was: im Belanglosen zu finden und dabei dem überstrapazierten „entscheidenden Augenblick“ eine neue Bedeutung entgegenzuhalten: Wenn Henri Cartier-Bresson Klassik ist, dann ist Wolfgang Zurborn Free-Jazz. Und manchmal

/ Kommentare deaktiviert für „Catch“ von Wolfgang Zurborn

„Catch“ von Wolfgang Zurborn

Wolfgang Zurborn versteht es wie kaum ein Zweiter das Besondere im Alltäglichen, ach was: im Belanglosen zu finden und dabei dem überstrapazierten „entscheidenden Augenblick“ eine neue Bedeutung entgegenzuhalten: Wenn Henri Cartier-Bresson Klassik ist, dann ist Wolfgang Zurborn Free-Jazz. Und manchmal

/ Kommentare deaktiviert für „Catch“ von Wolfgang Zurborn

Marina Gadonneix und Leica-Meisterwerke

Zwei sehr unterschiedliche Fotografie-Ausstellungen sind zurzeit in Köln zu sehen. Zum einen zeigt die Galerie Kaune, Posnik, Spohr Arbeiten der Französin Marina Gadonneix, die sich mit Inszenierung und Simulation von Wirklichkeit beschäftigt und dafür leere Blue- und Greenboxes in Filmstudios

/ Kommentare deaktiviert für Marina Gadonneix und Leica-Meisterwerke

Marina Gadonneix und Leica-Meisterwerke

Zwei sehr unterschiedliche Fotografie-Ausstellungen sind zurzeit in Köln zu sehen. Zum einen zeigt die Galerie Kaune, Posnik, Spohr Arbeiten der Französin Marina Gadonneix, die sich mit Inszenierung und Simulation von Wirklichkeit beschäftigt und dafür leere Blue- und Greenboxes in Filmstudios

/ Kommentare deaktiviert für Marina Gadonneix und Leica-Meisterwerke

„Ninetynine Years Leica“

In diesem Jahr feiert die Leica-Kleinbildkamera ihren 100. Geburtstag. Doch bereits Ende 2012 ist ein Buch erschienen, das die Firmengeschichte des legendären Kameraherstellers aus Wetzlar in den Mittelpunkt stellt – getreu dem Motto: Auf ein Jubiläum warten kann jeder. Deshalb

/ Kommentare deaktiviert für „Ninetynine Years Leica“

„Ninetynine Years Leica“

In diesem Jahr feiert die Leica-Kleinbildkamera ihren 100. Geburtstag. Doch bereits Ende 2012 ist ein Buch erschienen, das die Firmengeschichte des legendären Kameraherstellers aus Wetzlar in den Mittelpunkt stellt – getreu dem Motto: Auf ein Jubiläum warten kann jeder. Deshalb

/ Kommentare deaktiviert für „Ninetynine Years Leica“

Magnum Contact Sheets

Im Kölner Stadt-Anzeiger habe ich den viereinhalb Kilogramm schweren Wälzer, der Kontaktbögen zahlreicher berühmter Magnum-Fotografen wie Philippe Halsman, Herbert List, Robert Capa, Martin Parr, Thomas Hoepker und Henri Cartier-Bresson versammelt, bereits vorgestellt. In der heute erschienenen Februar-Ausgabe der Photonews tue

/ Kommentare deaktiviert für Magnum Contact Sheets

Magnum Contact Sheets

Im Kölner Stadt-Anzeiger habe ich den viereinhalb Kilogramm schweren Wälzer, der Kontaktbögen zahlreicher berühmter Magnum-Fotografen wie Philippe Halsman, Herbert List, Robert Capa, Martin Parr, Thomas Hoepker und Henri Cartier-Bresson versammelt, bereits vorgestellt. In der heute erschienenen Februar-Ausgabe der Photonews tue

/ Kommentare deaktiviert für Magnum Contact Sheets

Neue Fotobücher im Ksta

Kurz vor Weihnachten hat das Magazin des Kölner Stadt-Anzeiger wieder vier Fotobuchempfehlungen von mir veröffentlicht. Darin bespreche ich „At War“ der deutschen Kriegs- und Krisenfotografin Anja Niedringhaus, „Ama“ über die  japanischen „Meerfrauen“ von Nina Poppe, den neu aufgelegten Klassiker „Subway“

/ Kommentare deaktiviert für Neue Fotobücher im Ksta

Neue Fotobücher im Ksta

Kurz vor Weihnachten hat das Magazin des Kölner Stadt-Anzeiger wieder vier Fotobuchempfehlungen von mir veröffentlicht. Darin bespreche ich „At War“ der deutschen Kriegs- und Krisenfotografin Anja Niedringhaus, „Ama“ über die  japanischen „Meerfrauen“ von Nina Poppe, den neu aufgelegten Klassiker „Subway“

/ Kommentare deaktiviert für Neue Fotobücher im Ksta

„Tokyo Tokyo“ von WassinkLundgren

Eigentlich wollte ich schon vor einer Woche das Buch „Tokyo Tokyo“ von WassinkLundgren alias Thijs groot Wassink und Ruben Lundgren vorstellen, doch als die schrecklichen und unfassbaren Ereignisse in Japan geschahen, war mir eine Zeit lang nicht so nach japanischen

/ Kommentare deaktiviert für „Tokyo Tokyo“ von WassinkLundgren

„Tokyo Tokyo“ von WassinkLundgren

Eigentlich wollte ich schon vor einer Woche das Buch „Tokyo Tokyo“ von WassinkLundgren alias Thijs groot Wassink und Ruben Lundgren vorstellen, doch als die schrecklichen und unfassbaren Ereignisse in Japan geschahen, war mir eine Zeit lang nicht so nach japanischen

/ Kommentare deaktiviert für „Tokyo Tokyo“ von WassinkLundgren

„The Family of Man“ in Clervaux

An meinem Geburtstag habe ich mir selbst ein Geschenk gemacht und bin in den kleinen Ort Clervaux nach Luxemburg gefahren. Im dortigen Schloss befindet sich seit 1994 die wohl legendärste und nach eigenen Angaben „größte Fotoausstellung der Welt“: The Family

/ Kommentare deaktiviert für „The Family of Man“ in Clervaux

„The Family of Man“ in Clervaux

An meinem Geburtstag habe ich mir selbst ein Geschenk gemacht und bin in den kleinen Ort Clervaux nach Luxemburg gefahren. Im dortigen Schloss befindet sich seit 1994 die wohl legendärste und nach eigenen Angaben „größte Fotoausstellung der Welt“: The Family

/ Kommentare deaktiviert für „The Family of Man“ in Clervaux

Henri Cartier-Bresson zum Geburtstag

Pünktlich zum Geburtstag von Henri Cartier-Bresson habe ich noch einmal meinen Artikel herausgekramt, der vor einem Jahr zum 100. Geburtstag im Kölner Stadt-Anzeiger veröffentlicht wurde – schließlich kann man über diese Fotografie-Legende gar nicht oft genug schreiben. Hier also mein

/ Kommentare deaktiviert für Henri Cartier-Bresson zum Geburtstag

Henri Cartier-Bresson zum Geburtstag

Pünktlich zum Geburtstag von Henri Cartier-Bresson habe ich noch einmal meinen Artikel herausgekramt, der vor einem Jahr zum 100. Geburtstag im Kölner Stadt-Anzeiger veröffentlicht wurde – schließlich kann man über diese Fotografie-Legende gar nicht oft genug schreiben. Hier also mein

/ Kommentare deaktiviert für Henri Cartier-Bresson zum Geburtstag

Meisterwerke, wohin das Auge schaut

Ab heute bietet das Museum Ludwig Fotofans einen ganz besonderen Leckerbissen: Sechs Monate lang zeigt es die Meisterwerke der Fotografischen Sammlung – darunter wunderbare und allseits bekannte Arbeiten von Henri Cartier-Bresson, Brassaï, Man Ray, Alfred Stieglitz, Alfred Eisenstaed, Dorothea Lange,

/ Kommentare deaktiviert für Meisterwerke, wohin das Auge schaut

Meisterwerke, wohin das Auge schaut

Ab heute bietet das Museum Ludwig Fotofans einen ganz besonderen Leckerbissen: Sechs Monate lang zeigt es die Meisterwerke der Fotografischen Sammlung – darunter wunderbare und allseits bekannte Arbeiten von Henri Cartier-Bresson, Brassaï, Man Ray, Alfred Stieglitz, Alfred Eisenstaed, Dorothea Lange,

/ Kommentare deaktiviert für Meisterwerke, wohin das Auge schaut