Posts Tagged 'Andreas Gursky'

Interview mit Simone Klein

Wer in der Fotokunstwelt unterwegs ist, kommt auf Dauer kaum an Simone Klein vorbei. Die Kunsthistorikerin hat nach ihrem Studium in der berühmten Fotogalerie Kicken gearbeitet, leitete die Fotoabteilungen am Kunsthaus Lempertz und bei Sotheby’s und war zuletzt zwei Jahre

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Simone Klein

Interview mit Simone Klein

Wer in der Fotokunstwelt unterwegs ist, kommt auf Dauer kaum an Simone Klein vorbei. Die Kunsthistorikerin hat nach ihrem Studium in der berühmten Fotogalerie Kicken gearbeitet, leitete die Fotoabteilungen am Kunsthaus Lempertz und bei Sotheby’s und war zuletzt zwei Jahre

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Simone Klein

Deutsches Fotoinstitut: Pro & Contra

Im vergangenen Jahr sorgte Düsseldorf für Wirbel, weil der Bund mehr als 40 Millionen Euro für ein Deutsches Fotoinstitut bewilligt hatte, obwohl die von Kulturstaatsministerin Monika Grütters einberufene Expertenkommission weder ein Konzept vorgelegt noch einen Standort vorgeschlagen hatte. Im März

/ Kommentare deaktiviert für Deutsches Fotoinstitut: Pro & Contra

Deutsches Fotoinstitut: Pro & Contra

Im vergangenen Jahr sorgte Düsseldorf für Wirbel, weil der Bund mehr als 40 Millionen Euro für ein Deutsches Fotoinstitut bewilligt hatte, obwohl die von Kulturstaatsministerin Monika Grütters einberufene Expertenkommission weder ein Konzept vorgelegt noch einen Standort vorgeschlagen hatte. Im März

/ Kommentare deaktiviert für Deutsches Fotoinstitut: Pro & Contra

Warum wir (gute) Fotomuseen brauchen

Karl Kraus soll ja einmal gesagt haben: „Wenn die Welt untergeht, dann gehe ich nach Wien. Dort passiert alles zehn Jahre später.“ Wenn ich heute als Außenstehender auf die Diskussion um die Neugründung eines Fotografiemuseums in Wien oder Salzburg blicke,

/ Kommentare deaktiviert für Warum wir (gute) Fotomuseen brauchen

Warum wir (gute) Fotomuseen brauchen

Karl Kraus soll ja einmal gesagt haben: „Wenn die Welt untergeht, dann gehe ich nach Wien. Dort passiert alles zehn Jahre später.“ Wenn ich heute als Außenstehender auf die Diskussion um die Neugründung eines Fotografiemuseums in Wien oder Salzburg blicke,

/ Kommentare deaktiviert für Warum wir (gute) Fotomuseen brauchen

Zum Tod von Hilla Becher

Hilla Becher ist tot. Sie und ihr Mann Bernd Becher haben mit ihren Fotografien von Fachwerkhäusern, Bergwerken, Hüttenanlagen, Wassertürmen und anderen Industrieanlagen und ihrer berühmten Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf die wohl einflussreichste Kunstrichtung aus Deutschland seit dem Bauhaus geprägt.

/ Kommentare deaktiviert für Zum Tod von Hilla Becher

Zum Tod von Hilla Becher

Hilla Becher ist tot. Sie und ihr Mann Bernd Becher haben mit ihren Fotografien von Fachwerkhäusern, Bergwerken, Hüttenanlagen, Wassertürmen und anderen Industrieanlagen und ihrer berühmten Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf die wohl einflussreichste Kunstrichtung aus Deutschland seit dem Bauhaus geprägt.

/ Kommentare deaktiviert für Zum Tod von Hilla Becher

Wenders, Lindbergh und Rakete im Gespräch

Gestern Abend fand im Museum Kunstpalast in Düsseldorf das Künstlergespräch zwischen Wim Wenders und Peter Lindbergh, moderiert von Jim Rakete, statt. Rund 800 Leute kamen zu diesem durchaus unterhaltsamen Abend mit den drei sehr unterschiedlichen Charakterköpfen. Es gab viele nette

/ Kommentare deaktiviert für Wenders, Lindbergh und Rakete im Gespräch

Wenders, Lindbergh und Rakete im Gespräch

Gestern Abend fand im Museum Kunstpalast in Düsseldorf das Künstlergespräch zwischen Wim Wenders und Peter Lindbergh, moderiert von Jim Rakete, statt. Rund 800 Leute kamen zu diesem durchaus unterhaltsamen Abend mit den drei sehr unterschiedlichen Charakterköpfen. Es gab viele nette

/ Kommentare deaktiviert für Wenders, Lindbergh und Rakete im Gespräch

Fotobuchweihnachtsverlosung 5/6

Die fünfte und vorletzte Runde meiner weihnachtlichen Fotobuchverlosungsaktion, bei der ich von den Verlagen Hatje Cantz, Kehrer, Peperoni Books, Phaidon, Prestel sowie Scheidegger & Spiess unterstützt werde, hat begonnen. Heute müsst ihr euch entscheiden, denn es gibt sogar zwei verschiedene

/ Kommentare deaktiviert für Fotobuchweihnachtsverlosung 5/6

Fotobuchweihnachtsverlosung 5/6

Die fünfte und vorletzte Runde meiner weihnachtlichen Fotobuchverlosungsaktion, bei der ich von den Verlagen Hatje Cantz, Kehrer, Peperoni Books, Phaidon, Prestel sowie Scheidegger & Spiess unterstützt werde, hat begonnen. Heute müsst ihr euch entscheiden, denn es gibt sogar zwei verschiedene

/ Kommentare deaktiviert für Fotobuchweihnachtsverlosung 5/6

Podiumsdiskussion „Fotografische Positionen“

Im Rahmen der Andreas Gursky-Retrospektive fand im Düsseldorfer Museum Kunstpalast die Podiumsdiskussion „Fotografische Positionen“ statt. Mit dabei waren Hilla Becher, Michael Schmidt, Moritz Wegwerth, Annette Kelm, Beat Wismer und Andreas Gursky selbst. Moderiert wurde die Veranstaltung, zu der mehr als

/ Kommentare deaktiviert für Podiumsdiskussion „Fotografische Positionen“

Podiumsdiskussion „Fotografische Positionen“

Im Rahmen der Andreas Gursky-Retrospektive fand im Düsseldorfer Museum Kunstpalast die Podiumsdiskussion „Fotografische Positionen“ statt. Mit dabei waren Hilla Becher, Michael Schmidt, Moritz Wegwerth, Annette Kelm, Beat Wismer und Andreas Gursky selbst. Moderiert wurde die Veranstaltung, zu der mehr als

/ Kommentare deaktiviert für Podiumsdiskussion „Fotografische Positionen“

Andreas Gursky im Museum Kunstpalast

Die große Andreas Gursky-Retrospektive im Museum Kunstpalast in Düsseldorf läuft ja schon eine ganze Weile, allerdings ist meine ausführliche Besprechung erst jetzt in der taz erschienen. Inhaltlich bin ich weniger auf die Ausstellung selbst eingegangen – die meisten Arbeiten kennt

/ Kommentare deaktiviert für Andreas Gursky im Museum Kunstpalast

Andreas Gursky im Museum Kunstpalast

Die große Andreas Gursky-Retrospektive im Museum Kunstpalast in Düsseldorf läuft ja schon eine ganze Weile, allerdings ist meine ausführliche Besprechung erst jetzt in der taz erschienen. Inhaltlich bin ich weniger auf die Ausstellung selbst eingegangen – die meisten Arbeiten kennt

/ Kommentare deaktiviert für Andreas Gursky im Museum Kunstpalast

Duesseldorf Photo Weekend 2012

Über die Ausstellung „State of the Art Photography“ im NRW-Forum in Düsseldorf habe ich mich ja bereits im Kölner Stadt-Anzeiger geäußert. Parallel zur Eröffnung wurden am vergangenen Samstag in 20 weiteren Galerien und Institutionen allerdings ebenfalls Fotografieausstellungen gezeigt. Das Spektrum

/ Kommentare deaktiviert für Duesseldorf Photo Weekend 2012

Duesseldorf Photo Weekend 2012

Über die Ausstellung „State of the Art Photography“ im NRW-Forum in Düsseldorf habe ich mich ja bereits im Kölner Stadt-Anzeiger geäußert. Parallel zur Eröffnung wurden am vergangenen Samstag in 20 weiteren Galerien und Institutionen allerdings ebenfalls Fotografieausstellungen gezeigt. Das Spektrum

/ Kommentare deaktiviert für Duesseldorf Photo Weekend 2012

„State of the Art Photography“ im NRW-Forum

Der Chef des NRW-Forum, Werner Lippert, hat befreundete Fotografie-Experten wie Andreas Gursky, F. C. Grundlach, Udo Kittelmann und Andréa Holzherr nach Fotografen befragt, die ihrer Meinung nach die Diskussion der kommenden Jahre bestimmen werden. 41 dieser Künstler werden nun noch

/ Kommentare deaktiviert für „State of the Art Photography“ im NRW-Forum

„State of the Art Photography“ im NRW-Forum

Der Chef des NRW-Forum, Werner Lippert, hat befreundete Fotografie-Experten wie Andreas Gursky, F. C. Grundlach, Udo Kittelmann und Andréa Holzherr nach Fotografen befragt, die ihrer Meinung nach die Diskussion der kommenden Jahre bestimmen werden. 41 dieser Künstler werden nun noch

/ Kommentare deaktiviert für „State of the Art Photography“ im NRW-Forum

Das Museum Ludwig und die „Zwischenstadt“

Die Ausstellung „Nachrichten aus der Zwischenstadt“ im Museum Ludwig beschäftigt sich mit dem Begriff der Zwischenstadt, den der deutsche Architekt Thomas Sieverts 1995 geprägt hat. Dafür versammelte Kuratorin Barbara Engelbach neben Videos und Skulpturen vor allem jedoch Fotografien von Bernd

/ Kommentare deaktiviert für Das Museum Ludwig und die „Zwischenstadt“

Das Museum Ludwig und die „Zwischenstadt“

Die Ausstellung „Nachrichten aus der Zwischenstadt“ im Museum Ludwig beschäftigt sich mit dem Begriff der Zwischenstadt, den der deutsche Architekt Thomas Sieverts 1995 geprägt hat. Dafür versammelte Kuratorin Barbara Engelbach neben Videos und Skulpturen vor allem jedoch Fotografien von Bernd

/ Kommentare deaktiviert für Das Museum Ludwig und die „Zwischenstadt“

Jeff Wall im Bozar in Brüssel

Der Kanadier Jeff Wall gehört zu den wichtigsten Fotografen der Gegenwart. In seinen Bildern zitiert er häufig die Kunstgeschichte, ohne dass sie deshalb nüchtern oder akademisch wirken. Vor allem gelingt es ihm meist, dass seine Bilder wie Dokumentationen wirken, tatsächlich

/ Kommentare deaktiviert für Jeff Wall im Bozar in Brüssel

Jeff Wall im Bozar in Brüssel

Der Kanadier Jeff Wall gehört zu den wichtigsten Fotografen der Gegenwart. In seinen Bildern zitiert er häufig die Kunstgeschichte, ohne dass sie deshalb nüchtern oder akademisch wirken. Vor allem gelingt es ihm meist, dass seine Bilder wie Dokumentationen wirken, tatsächlich

/ Kommentare deaktiviert für Jeff Wall im Bozar in Brüssel

„Der rote Bulli“ im NRW-Forum

Das Düsseldorfer NRW-Forum zeigt noch bis zum 16. Januar 2011 die Ausstellung „Der rote Bulli – Stephen Shore und die Neue Düsseldorfer Fotografie“. In der von Christoph Schaden kuratierten Schau geht es um den Einfluss, den Stephen Shore mit seinen

/ Kommentare deaktiviert für „Der rote Bulli“ im NRW-Forum

„Der rote Bulli“ im NRW-Forum

Das Düsseldorfer NRW-Forum zeigt noch bis zum 16. Januar 2011 die Ausstellung „Der rote Bulli – Stephen Shore und die Neue Düsseldorfer Fotografie“. In der von Christoph Schaden kuratierten Schau geht es um den Einfluss, den Stephen Shore mit seinen

/ Kommentare deaktiviert für „Der rote Bulli“ im NRW-Forum

Kraut: neues „Magazin für angewandte Kultur“

Kraut ist zwar kein expliziertes Fotografie-Magazin, aber zumindest die Erstausgabe dreht sich schwerpunktmäßig um die Düsseldorfer Fotografie – passend zur aktuellen Ausstellung „Der rote Bulli“ im NRW-Forum. Neben einem sehr anschaulich geschriebenen Artikel über das Leben von Stephen Shore finden

/ Kommentare deaktiviert für Kraut: neues „Magazin für angewandte Kultur“

Kraut: neues „Magazin für angewandte Kultur“

Kraut ist zwar kein expliziertes Fotografie-Magazin, aber zumindest die Erstausgabe dreht sich schwerpunktmäßig um die Düsseldorfer Fotografie – passend zur aktuellen Ausstellung „Der rote Bulli“ im NRW-Forum. Neben einem sehr anschaulich geschriebenen Artikel über das Leben von Stephen Shore finden

/ Kommentare deaktiviert für Kraut: neues „Magazin für angewandte Kultur“

„Die Düsseldorfer Photoschule“ von Stefan Gronert

Es ist eigentlich erstaunlich, dass es bislang keine ausführliche Publikation zur „Düsseldorfer Photoschule“ gegeben hat, hat dieses „Phänomen“ doch Kunstmarkt und Kunstgeschichte der letzten Jahrzehnte entschieden beeinflusst. Lothar Schirmer spricht gar davon, dass „wahrscheinlich seit dem Bauhaus keine Kunstrichtung aus

/ Kommentare deaktiviert für „Die Düsseldorfer Photoschule“ von Stefan Gronert

„Die Düsseldorfer Photoschule“ von Stefan Gronert

Es ist eigentlich erstaunlich, dass es bislang keine ausführliche Publikation zur „Düsseldorfer Photoschule“ gegeben hat, hat dieses „Phänomen“ doch Kunstmarkt und Kunstgeschichte der letzten Jahrzehnte entschieden beeinflusst. Lothar Schirmer spricht gar davon, dass „wahrscheinlich seit dem Bauhaus keine Kunstrichtung aus

/ Kommentare deaktiviert für „Die Düsseldorfer Photoschule“ von Stefan Gronert

Andreas Gursky in Krefeld

Bei der Andreas Gursky-Ausstellung im Haus Lange und Haus Esters in Krefeld gingen die Meinungen auseinander. Ich fand „Werke 80-08“ hingegen sehr gelungen und wunderbar geeignet, um sich einen Überblick über seine Arbeit zu verschaffen – immerhin war es die

/ Kommentare deaktiviert für Andreas Gursky in Krefeld

Andreas Gursky in Krefeld

Bei der Andreas Gursky-Ausstellung im Haus Lange und Haus Esters in Krefeld gingen die Meinungen auseinander. Ich fand „Werke 80-08“ hingegen sehr gelungen und wunderbar geeignet, um sich einen Überblick über seine Arbeit zu verschaffen – immerhin war es die

/ Kommentare deaktiviert für Andreas Gursky in Krefeld