L. Fritz No. 2 – Keine neuen Fotos, bis die alten aufgebraucht sind

Mit großer Freude darf ich bekannt geben, dass am 19. August, also am Geburtstag der Fotografie, die zweite Ausgabe von „L. Fritz“, dem Magazin der Photoszene, erschienen ist. In diesem monothematischen Heft dreht sich alles um Archive, Sammlungen und Found-Footage und es stellt Künstler vor, die gar keine eigenen Fotos mehr produzieren, sondern die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das bereits vorhandene Bildmaterial zu sichten, zu bewerten, zu kontextualisieren und zu editieren – getreu Joachim Schmids Motto „Keine neuen Fotos, bis die alten aufgebraucht sind“. Mit vielen wunderbaren Beiträgen und Portfolios von und über Larry Sultan & Mike Mandel, Doug Rickard, Michael Wolf, Levi Bettwieser, Erik Kessels, Marc Feustel, Wolfgang Ernst, Travor Paglen, Natascha Pohlmann, Julius Tambornino, Markus Weckesser, Jule Schaffer, Wolfgang Lorentz und vielen anderen.