Interview mit Ute und Werner Mahler

Bereits in der DDR waren Ute und Werner Mahler sehr erfolgreiche Fotografen. Direkt nach der Wende gründeten sie die legendäre Agentur Ostkreuz und später die Ostkreuzschule für Fotografie, doch erst seit 2008 arbeiten sie als Künstlerduo an gemeinsamen Projekten wie den sehr erfolgreichen Werkgruppen „Monalisen der Vorstädte“ und „Kleinstadt“. Aktuell beschäftigt sich das Paar mit den großen Flüssen in Europa: „An den Strömen“ wird so zu einer metaphorischen Charakterstudie eines ganzen Kontinents.

Für das fotoMagazin habe ich Ute und Werner Mahler zu diesem neuen Projekt interviewt und mit ihnen über das gemeinsame Arbeiten, die Großbildfotografie und den Charakter von Flüssen gesprochen. Das Ergebnis gibt es wie gewohnt hier als PDF.

Übrigens: 2018 habe ich schon einmal ein Interview mit Ute Mahler alleine geführt. Damals ist gerade das Buch „Kleinstadt“ erschienen, dass sie mit ihrem Mann Werner zusammen fotografiert hat.

Links: Ostkreuz, Hartmann Books