Interview mit dem Sammler und Stifter Artur Walther

Artur Walther gehört zu den wichtigsten Sammlern und Förderern von Fotografie. Im K21 in Düsseldorf ist die bislang größte Präsentation seiner Sammlung zu sehen, die sich vor allem auf Fotografien aus Afrika konzentriert und Arbeiten von u.a. Seydou Keïta, Samuel Fosso, David Goldblatt, Edson Chagas, Guy Tillim, J. D.’Okhai Ojeikere, Jo Ractliffe, Lebohang Kganye, Malick Sidibé, Santu Mofokeng und Mikhael Subotzky zeigt.

Für die ProfiFoto traf ich Artur Walther im Café des K21 zum Gespräch über seine Anfänge in der Kunst als Investment Banker bei Goldman Sachs, die Entwicklung einer eigenständigen afrikanischen Fotografie und warum er den Kulturpreis der DGPh auch stellvertretend für seinen verstorbenen Mentor und Freund Okwui Enwezor annimmt. Das komplette Interview könnt ihr hier als PDF lesen.

An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal dringend auf die Ausstellung selbst hinweisen: Noch bis zum 25. September ist „Dialoge im Wandel – Fotografien aus The Walther Collection“ im K21 zu sehen und unbedingt einen Besuch wert, denn selten gibt es die Gelegenheit, so gut in die Geschichte der afrikanischen Fotografie einzutauchen und sich mit ihr zu beschäftigen.

Links: Kunstsammlung NRW, The Walther Collection