Fotografie in der Corona-Krise

Corona und Covid-19 haben gerade auch für Fotografen und andere Kreative dramatische Folgen, denn vielen sind die Aufträge weggebrochen oder ihnen wurde die Möglichkeit zu reisen genommen. Ohne Rücklagen standen sie plötzlich und unverschuldet vor dem Ruin. Für die monatliche Umfrage der ProfiFoto habe ich die Fotografen Silviu Guiman, Iwona Knorr, Claudia Masur, Martin Meiners, Klaus Mellenthin, Nils Hendrik Müller, Selina Pfrüner, Friedrun Reinhold, Josef Schulz, Rolf Simmerer, Petra Stadler und Jochen Steinmetz nach ihren persönlichen Erfahrungen und Perspektiven gefragt. Und obwohl ich natürlich wusste, dass die Situation schwierig war und teilweise noch immer ist, war ich von der Dramatik der Einzelschicksale und den massiven wirtschaftlichen Auswirkungen selbst bei sehr gut und breit aufgestellten Fotografen geschockt.

Die Ergebnisse der Umfrage könnt ihr hier als PDF herunterladen.