Der Boom der Hochzeitsfotografie

Noch vor wenigen Jahren galt die Hochzeitsfotografie vielen Fotografen als unangenehme Begleiterscheinung ihres Berufs und wenig attraktiv. Heute ist dieser Bereich in vielen Fällen besser honoriert als die Werbefotografie, vom Bildjournalismus einmal ganz zu schweigen.

Ich habe mich für die Umfrage-Reihe der ProfiFoto in der Fotografieszene umgehört und wollte von Firat Bagdu, Dirk Gebhardt, Christian Horn, Wolfgang Kornfeld, Kai Pohlkamp und Hanna Witte wissen, wie sie sich diesen Wandel erklären, wie man als Hochzeitsfotograf ein Alleinstellungsmerkmal findet und wie sich die Hochzeitsfotografie auf die eigene Arbeit ausgewirkt hat.

Die Ergebnisse der Umfrage findet ihr hier als PDF.