Allgemein

Photoszene-Festival 2016

Heute und morgen eröffnen wir das Photoszene-Festival 2016 mit der zentralen Ausstellung „Innere Sicherheit / The State I Am In“, die von Katja Stuke und Oliver Sieber kuratiert wurden und in der Arbeiten von Günter Karl Bose, Beate Geissler/Oliver Sann,

/ Kommentare deaktiviert für Photoszene-Festival 2016

Photoszene-Festival 2016

Heute und morgen eröffnen wir das Photoszene-Festival 2016 mit der zentralen Ausstellung „Innere Sicherheit / The State I Am In“, die von Katja Stuke und Oliver Sieber kuratiert wurden und in der Arbeiten von Günter Karl Bose, Beate Geissler/Oliver Sann,

/ Kommentare deaktiviert für Photoszene-Festival 2016

Jojakim Cortis/Adrian Sonderegger: „Icons“

Wenn mir jemand sagt, dass er mit seiner Kunst irritieren wolle, gehe ich sofort in Hab­acht­stel­lung: Viel zu oft habe ich diese Worthülse schon in Pressetexten und Kritiken gelesen oder auf Eröffnungen und in Gesprächen gehört. Und viel zu oft

/ Kommentare deaktiviert für Jojakim Cortis/Adrian Sonderegger: „Icons“

Jojakim Cortis/Adrian Sonderegger: „Icons“

Wenn mir jemand sagt, dass er mit seiner Kunst irritieren wolle, gehe ich sofort in Hab­acht­stel­lung: Viel zu oft habe ich diese Worthülse schon in Pressetexten und Kritiken gelesen oder auf Eröffnungen und in Gesprächen gehört. Und viel zu oft

/ Kommentare deaktiviert für Jojakim Cortis/Adrian Sonderegger: „Icons“

Fotostadt Köln: Kontrast Labor

Kontrast ist das letzte Fotofachlabor in Köln, in dem noch analoge Handabzüge angefertigt werden. Das wissen Künstler wie Benjamin Katz, Boris Becker, Candida Höfer und Gerhard Richter genauso zu schätzen wie ambitionierte Amateurfotografen. Für die Serie zur Fotostadt Köln im

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: Kontrast Labor

Fotostadt Köln: Kontrast Labor

Kontrast ist das letzte Fotofachlabor in Köln, in dem noch analoge Handabzüge angefertigt werden. Das wissen Künstler wie Benjamin Katz, Boris Becker, Candida Höfer und Gerhard Richter genauso zu schätzen wie ambitionierte Amateurfotografen. Für die Serie zur Fotostadt Köln im

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: Kontrast Labor

Geschichte der zeitgenössischen Photographie

Ich werde immer skeptisch, wenn ein Buch einem die Geschichte der Fotografie erklären will – weil es meistens sehr oberflächig ist und nur die ohnehin schon bekannten Positionen zeigt oder weil es, meist aus rechtlichen Gründen, nur ein sehr eingeschränktes

/ Kommentare deaktiviert für Geschichte der zeitgenössischen Photographie

Geschichte der zeitgenössischen Photographie

Ich werde immer skeptisch, wenn ein Buch einem die Geschichte der Fotografie erklären will – weil es meistens sehr oberflächig ist und nur die ohnehin schon bekannten Positionen zeigt oder weil es, meist aus rechtlichen Gründen, nur ein sehr eingeschränktes

/ Kommentare deaktiviert für Geschichte der zeitgenössischen Photographie

Fotostadt Köln: DGPh

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie, kurz DGPh, wurde von L. Fritz Gruber initiiert und von Kölns Oberbürgermeister Robert Görlinger 1951 gegründet. Heute zählt sie mit über 1000 berufenen Mitgliedern zu den wichtigsten Organisationen für Fotografie in Deutschland und vergibt unter

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: DGPh

Fotostadt Köln: DGPh

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie, kurz DGPh, wurde von L. Fritz Gruber initiiert und von Kölns Oberbürgermeister Robert Görlinger 1951 gegründet. Heute zählt sie mit über 1000 berufenen Mitgliedern zu den wichtigsten Organisationen für Fotografie in Deutschland und vergibt unter

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: DGPh

Fotostadt Köln: Michael Horbach Stiftung

Die Serie zur Fotostadt Köln im Kölner Stadt-Anzeiger läuft weiter, heute ist mein Artikel über die Kunsträume der Michael Horbach Stiftung erschienen. Darin schilde ich die Geschichte und den Hintergrund der noch jungen Kölner Südstadt-Institution, berichte über die Ausstellungsschwerpunkte, den

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: Michael Horbach Stiftung

Fotostadt Köln: Michael Horbach Stiftung

Die Serie zur Fotostadt Köln im Kölner Stadt-Anzeiger läuft weiter, heute ist mein Artikel über die Kunsträume der Michael Horbach Stiftung erschienen. Darin schilde ich die Geschichte und den Hintergrund der noch jungen Kölner Südstadt-Institution, berichte über die Ausstellungsschwerpunkte, den

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: Michael Horbach Stiftung

Mathias Braschler und Monika Fischer

Anlässlich der UN-Klimakonferenz COP 21 in Paris habe ich für die Tageszeitung Der Standard in Wien ein Porträt über das Fotografenpaar Monika Fischer und Mathias Braschler geschrieben. Die beiden engagieren sich seit Jahren für den Klimaschutz und haben bereits zwei

/ Kommentare deaktiviert für Mathias Braschler und Monika Fischer

Mathias Braschler und Monika Fischer

Anlässlich der UN-Klimakonferenz COP 21 in Paris habe ich für die Tageszeitung Der Standard in Wien ein Porträt über das Fotografenpaar Monika Fischer und Mathias Braschler geschrieben. Die beiden engagieren sich seit Jahren für den Klimaschutz und haben bereits zwei

/ Kommentare deaktiviert für Mathias Braschler und Monika Fischer

Fotostadt Köln: Galerie Lichtblick

Im Rahmen der Kölner Stadt-Anzeiger-Serie zur Fotostadt Köln habe ich Kölns älteste Fotoinstitution, die Galerie Lichtblick von Wolfgang Zurborn und Tina Schelhorn, besucht. Nächstes Jahr feiert dieser ganz besondere Ort in der Steinbergerstraße seinen 30. Geburtstag. Mehr als 180 Ausstellungen

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: Galerie Lichtblick

Fotostadt Köln: Galerie Lichtblick

Im Rahmen der Kölner Stadt-Anzeiger-Serie zur Fotostadt Köln habe ich Kölns älteste Fotoinstitution, die Galerie Lichtblick von Wolfgang Zurborn und Tina Schelhorn, besucht. Nächstes Jahr feiert dieser ganz besondere Ort in der Steinbergerstraße seinen 30. Geburtstag. Mehr als 180 Ausstellungen

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: Galerie Lichtblick

Zum Tod von Hilla Becher

Hilla Becher ist tot. Sie und ihr Mann Bernd Becher haben mit ihren Fotografien von Fachwerkhäusern, Bergwerken, Hüttenanlagen, Wassertürmen und anderen Industrieanlagen und ihrer berühmten Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf die wohl einflussreichste Kunstrichtung aus Deutschland seit dem Bauhaus geprägt.

/ Kommentare deaktiviert für Zum Tod von Hilla Becher

Zum Tod von Hilla Becher

Hilla Becher ist tot. Sie und ihr Mann Bernd Becher haben mit ihren Fotografien von Fachwerkhäusern, Bergwerken, Hüttenanlagen, Wassertürmen und anderen Industrieanlagen und ihrer berühmten Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf die wohl einflussreichste Kunstrichtung aus Deutschland seit dem Bauhaus geprägt.

/ Kommentare deaktiviert für Zum Tod von Hilla Becher

Fotostadt Köln: Anna und Bernhard Blume

Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Der Kölner Stadt-Anzeiger beschäftigt sich gerade in einer Serie mit der Fotostadt Köln. Bislang wurden etwa die Photographische Sammlung der SK Stiftung Kultur, der Galerist Thomas Zander und die Fotografin Candida Höfer

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: Anna und Bernhard Blume

Fotostadt Köln: Anna und Bernhard Blume

Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Der Kölner Stadt-Anzeiger beschäftigt sich gerade in einer Serie mit der Fotostadt Köln. Bislang wurden etwa die Photographische Sammlung der SK Stiftung Kultur, der Galerist Thomas Zander und die Fotografin Candida Höfer

/ Kommentare deaktiviert für Fotostadt Köln: Anna und Bernhard Blume

„Paare“ im LVR-LandesMuseum Bonn

Mal etwas in eigener Sache: Am Mittwoch, 21. Oktober, um 19 Uhr ist es endlich soweit – im LVR-LandesMuseum Bonn wird unsere Ausstellung “Paare” eröffnet. Es ist die bislang umfangreichste Ausstellung, die Nadines und meine Fotografien zusammen mit den Fotografien

/ Kommentare deaktiviert für „Paare“ im LVR-LandesMuseum Bonn

„Paare“ im LVR-LandesMuseum Bonn

Mal etwas in eigener Sache: Am Mittwoch, 21. Oktober, um 19 Uhr ist es endlich soweit – im LVR-LandesMuseum Bonn wird unsere Ausstellung “Paare” eröffnet. Es ist die bislang umfangreichste Ausstellung, die Nadines und meine Fotografien zusammen mit den Fotografien

/ Kommentare deaktiviert für „Paare“ im LVR-LandesMuseum Bonn

The Rescued Film Project

Ja, ich weiß. Ich neige zur Nostalgie und Romantik. Kein Wunder also, dass ich mich für Fotografie interessiere – schließlich ist die Essenz von Fotografie Melancholie. Zumindest hat mir das Klaus Honnef mal unter einen Facebook-Post geschrieben. Ich finde, da

/ Kommentare deaktiviert für The Rescued Film Project

The Rescued Film Project

Ja, ich weiß. Ich neige zur Nostalgie und Romantik. Kein Wunder also, dass ich mich für Fotografie interessiere – schließlich ist die Essenz von Fotografie Melancholie. Zumindest hat mir das Klaus Honnef mal unter einen Facebook-Post geschrieben. Ich finde, da

/ Kommentare deaktiviert für The Rescued Film Project

Foto von der dunklen Seite des Mondes

Die Nasa hat spektakuläre Fotos veröffentlicht, wie der Mond die Erdkugel passiert. Beide werden dabei vollkommen von der Sonne beleuchtet. Die scheinbar „dunkle Seite“ des Mondes entpuppt sich dabei als gar nicht so finster. Fotografiert wurde das Bild aus 1,6

/ Kommentare deaktiviert für Foto von der dunklen Seite des Mondes

Foto von der dunklen Seite des Mondes

Die Nasa hat spektakuläre Fotos veröffentlicht, wie der Mond die Erdkugel passiert. Beide werden dabei vollkommen von der Sonne beleuchtet. Die scheinbar „dunkle Seite“ des Mondes entpuppt sich dabei als gar nicht so finster. Fotografiert wurde das Bild aus 1,6

/ Kommentare deaktiviert für Foto von der dunklen Seite des Mondes

Die inszenierte Flucht auf Instagram

Ein junger Senegalese flüchtet nach Europa. So weit, so normal. Ungewöhnlich ist, dass der 22-jährige Abdou Diouf seine Odyssee von Dakar nach Spanien mit 15 Fotos und einem Video auf Instagram dokumentiert hat. Naja, hat er nicht wirklich, aber viele

/ Kommentare deaktiviert für Die inszenierte Flucht auf Instagram

Die inszenierte Flucht auf Instagram

Ein junger Senegalese flüchtet nach Europa. So weit, so normal. Ungewöhnlich ist, dass der 22-jährige Abdou Diouf seine Odyssee von Dakar nach Spanien mit 15 Fotos und einem Video auf Instagram dokumentiert hat. Naja, hat er nicht wirklich, aber viele

/ Kommentare deaktiviert für Die inszenierte Flucht auf Instagram

Interview mit Katja Stuke und Oliver Sieber alias Böhm/Kobayashi

Katja Stuke: „Bilder im öffentlichen Raum waren damals einfach schon richtig geil. Und ich bin heute jedes Mal enttäuscht, wenn wieder mal irgend so ein Mist plakatiert wird, weil sich niemand mehr wirklich für dieses Medium interessiert.“ Oliver Sieber: „Larry

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Katja Stuke und Oliver Sieber alias Böhm/Kobayashi

Interview mit Katja Stuke und Oliver Sieber alias Böhm/Kobayashi

Katja Stuke: „Bilder im öffentlichen Raum waren damals einfach schon richtig geil. Und ich bin heute jedes Mal enttäuscht, wenn wieder mal irgend so ein Mist plakatiert wird, weil sich niemand mehr wirklich für dieses Medium interessiert.“ Oliver Sieber: „Larry

/ Kommentare deaktiviert für Interview mit Katja Stuke und Oliver Sieber alias Böhm/Kobayashi

Wenders, Lindbergh und Rakete im Gespräch

Gestern Abend fand im Museum Kunstpalast in Düsseldorf das Künstlergespräch zwischen Wim Wenders und Peter Lindbergh, moderiert von Jim Rakete, statt. Rund 800 Leute kamen zu diesem durchaus unterhaltsamen Abend mit den drei sehr unterschiedlichen Charakterköpfen. Es gab viele nette

/ Kommentare deaktiviert für Wenders, Lindbergh und Rakete im Gespräch

Wenders, Lindbergh und Rakete im Gespräch

Gestern Abend fand im Museum Kunstpalast in Düsseldorf das Künstlergespräch zwischen Wim Wenders und Peter Lindbergh, moderiert von Jim Rakete, statt. Rund 800 Leute kamen zu diesem durchaus unterhaltsamen Abend mit den drei sehr unterschiedlichen Charakterköpfen. Es gab viele nette

/ Kommentare deaktiviert für Wenders, Lindbergh und Rakete im Gespräch

Können Fotografien Konflikte erklären?

Diese und ähnliche Fragen hat sich das Miesiąc Fotografii w Krakowie, auch bekannt als Photomonth Krakow, als Prämisse für ihr Festival 2015 gewählt. Insgesamt neun Ausstellungen versuchen diese Frage zu beantworten – unter anderem die umfangreiche Schau „Track-22“ von Markus

/ Kommentare deaktiviert für Können Fotografien Konflikte erklären?

Können Fotografien Konflikte erklären?

Diese und ähnliche Fragen hat sich das Miesiąc Fotografii w Krakowie, auch bekannt als Photomonth Krakow, als Prämisse für ihr Festival 2015 gewählt. Insgesamt neun Ausstellungen versuchen diese Frage zu beantworten – unter anderem die umfangreiche Schau „Track-22“ von Markus

/ Kommentare deaktiviert für Können Fotografien Konflikte erklären?

„Fotopraxis mit Perspektive“ von M. Mettner

Okay, ich muss zugeben, der Titel und das Cover haben mich abgeschreckt. Sehr sogar. „Fotopraxis mit Perspektive. 16 erfolgreiche Projekte und ihre Macher“ klingt für mich jedenfalls alles andere als sexy und bedient meiner Meinung nach die gleiche Zielgruppe, die

/ Kommentare deaktiviert für „Fotopraxis mit Perspektive“ von M. Mettner

„Fotopraxis mit Perspektive“ von M. Mettner

Okay, ich muss zugeben, der Titel und das Cover haben mich abgeschreckt. Sehr sogar. „Fotopraxis mit Perspektive. 16 erfolgreiche Projekte und ihre Macher“ klingt für mich jedenfalls alles andere als sexy und bedient meiner Meinung nach die gleiche Zielgruppe, die

/ Kommentare deaktiviert für „Fotopraxis mit Perspektive“ von M. Mettner

„Purity“ von David Magnusson

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich schon einmal mit einer Fotoprojekt-Rezension Leser so dermaßen verärgert habe wie ich es nun mit „Purity“ von David Magnusson getan habe. Dabei geht es bei den Reaktionen gar nicht darum, dass ich

/ Kommentare deaktiviert für „Purity“ von David Magnusson

„Purity“ von David Magnusson

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich schon einmal mit einer Fotoprojekt-Rezension Leser so dermaßen verärgert habe wie ich es nun mit „Purity“ von David Magnusson getan habe. Dabei geht es bei den Reaktionen gar nicht darum, dass ich

/ Kommentare deaktiviert für „Purity“ von David Magnusson

Zum Tod von René Burri

Am Montag ist Magnum-Legende René Burri im Alter von 81 Jahren in Zürich gestorben. Mit seinem Porträt von Ernesto „Che“ Guevara hat er 1963 zwar eine Medienikone geschaffen, aber auch mit seinen anderen Fotos von Künstlern und anderen Berühmtheiten sowie

/ Kommentare deaktiviert für Zum Tod von René Burri

Zum Tod von René Burri

Am Montag ist Magnum-Legende René Burri im Alter von 81 Jahren in Zürich gestorben. Mit seinem Porträt von Ernesto „Che“ Guevara hat er 1963 zwar eine Medienikone geschaffen, aber auch mit seinen anderen Fotos von Künstlern und anderen Berühmtheiten sowie

/ Kommentare deaktiviert für Zum Tod von René Burri