Allgemein

„Châlets of Switzerland“ von Patrick Lambertz

Mit einem Châlet verbindet man Gemütlichkeit und Ursprünglichkeit, Natur und Berge, dabei bedeutet der Name eigentlich nur „geschützter Ort“ und meint damit auch einfachste Hütten, Baracken und Unterstände fürs Vieh. Mit dieser Ambivalenz hat sich der seit mehr as zehn

/ Kommentare deaktiviert für „Châlets of Switzerland“ von Patrick Lambertz

„Châlets of Switzerland“ von Patrick Lambertz

Mit einem Châlet verbindet man Gemütlichkeit und Ursprünglichkeit, Natur und Berge, dabei bedeutet der Name eigentlich nur „geschützter Ort“ und meint damit auch einfachste Hütten, Baracken und Unterstände fürs Vieh. Mit dieser Ambivalenz hat sich der seit mehr as zehn

/ Kommentare deaktiviert für „Châlets of Switzerland“ von Patrick Lambertz

Die Star-Wars-Fantasien des Cédric Delsaux

Der französische Fotograf Cédric Delsaux beschäftigte sich in seiner Arbeit „Here to stay“ jahrelang mit ambivalenten Orten, die Schönheit und Hässlichkeit, Banales und Außergewöhnliches in sich vereinen: Hütten von brasilianischen Ureinwohnern mit Satellitenschüsseln, futuristische Gewächshäuser in den Niederlanden, die verlassene

/ Kommentare deaktiviert für Die Star-Wars-Fantasien des Cédric Delsaux

Die Star-Wars-Fantasien des Cédric Delsaux

Der französische Fotograf Cédric Delsaux beschäftigte sich in seiner Arbeit „Here to stay“ jahrelang mit ambivalenten Orten, die Schönheit und Hässlichkeit, Banales und Außergewöhnliches in sich vereinen: Hütten von brasilianischen Ureinwohnern mit Satellitenschüsseln, futuristische Gewächshäuser in den Niederlanden, die verlassene

/ Kommentare deaktiviert für Die Star-Wars-Fantasien des Cédric Delsaux

Der Mondfotograf Rolf Hempel im Interview

Ich behaupte, dass nichts so oft fotografiert wurde wie der Mond. Ein Jahr nach der offiziellen Erfindung der Fotografie 1839 gab es das erste Bild unseres Erdtrabanten und seit dem hat er sich a) nicht verändert und steht b) weiterhin

/ Kommentare deaktiviert für Der Mondfotograf Rolf Hempel im Interview

Der Mondfotograf Rolf Hempel im Interview

Ich behaupte, dass nichts so oft fotografiert wurde wie der Mond. Ein Jahr nach der offiziellen Erfindung der Fotografie 1839 gab es das erste Bild unseres Erdtrabanten und seit dem hat er sich a) nicht verändert und steht b) weiterhin

/ Kommentare deaktiviert für Der Mondfotograf Rolf Hempel im Interview

Die Himmelsfotografien von Sharon Harper

Die Arbeiten der Amerikanerin Sharon Harper verfolge ich, seit ich sie 2012 das erste Mal in der leider nicht mehr existierenden Galerie Stefan Roepke in Köln sah. Harpers fotografische Feldbeobachtungen zeugen von der Neugierde und der Entschlossenheit einer Wissenschaftlerin, ihre

/ Kommentare deaktiviert für Die Himmelsfotografien von Sharon Harper

Die Himmelsfotografien von Sharon Harper

Die Arbeiten der Amerikanerin Sharon Harper verfolge ich, seit ich sie 2012 das erste Mal in der leider nicht mehr existierenden Galerie Stefan Roepke in Köln sah. Harpers fotografische Feldbeobachtungen zeugen von der Neugierde und der Entschlossenheit einer Wissenschaftlerin, ihre

/ Kommentare deaktiviert für Die Himmelsfotografien von Sharon Harper

Die Weltraum-Projekte des Joan Fontcuberta

Während meiner Recherchen zu Künstlern, die sich mit dem Thema Weltraum beschäftigen, bin ich auf zahlreiche gestoßen, die Wahrheit und Fiktion, Wissenschaft und Behauptung miteinander vermischen. Cristina de Middel hat mit ihren legendären „Afronauts“ eine wahre Begebenheit sehr prominent weitergesponnen,

/ Kommentare deaktiviert für Die Weltraum-Projekte des Joan Fontcuberta

Die Weltraum-Projekte des Joan Fontcuberta

Während meiner Recherchen zu Künstlern, die sich mit dem Thema Weltraum beschäftigen, bin ich auf zahlreiche gestoßen, die Wahrheit und Fiktion, Wissenschaft und Behauptung miteinander vermischen. Cristina de Middel hat mit ihren legendären „Afronauts“ eine wahre Begebenheit sehr prominent weitergesponnen,

/ Kommentare deaktiviert für Die Weltraum-Projekte des Joan Fontcuberta

Fotografie in der Corona-Krise

Corona und Covid-19 haben gerade auch für Fotografen und andere Kreative dramatische Folgen, denn vielen sind die Aufträge weggebrochen oder ihnen wurde die Möglichkeit zu reisen genommen. Ohne Rücklagen standen sie plötzlich und unverschuldet vor dem Ruin. Für die monatliche

/ Kommentare deaktiviert für Fotografie in der Corona-Krise

Fotografie in der Corona-Krise

Corona und Covid-19 haben gerade auch für Fotografen und andere Kreative dramatische Folgen, denn vielen sind die Aufträge weggebrochen oder ihnen wurde die Möglichkeit zu reisen genommen. Ohne Rücklagen standen sie plötzlich und unverschuldet vor dem Ruin. Für die monatliche

/ Kommentare deaktiviert für Fotografie in der Corona-Krise

Die Geschichte hinter der Foto-Ikone „Earthrise“

Als sich die Nasa in den 1960er Jahren mit ihrem Apollo-Programm auf den Weg zum Mond machte, dachte eigentlich niemand daran, auch mal einen Blick vom Weltraum zurück auf die Erde zu werfen. Außer Stewart Brand. Der damals 28-Jährige saß

/ Kommentare deaktiviert für Die Geschichte hinter der Foto-Ikone „Earthrise“

Die Geschichte hinter der Foto-Ikone „Earthrise“

Als sich die Nasa in den 1960er Jahren mit ihrem Apollo-Programm auf den Weg zum Mond machte, dachte eigentlich niemand daran, auch mal einen Blick vom Weltraum zurück auf die Erde zu werfen. Außer Stewart Brand. Der damals 28-Jährige saß

/ Kommentare deaktiviert für Die Geschichte hinter der Foto-Ikone „Earthrise“

Welche Rolle spielt die DGPh?

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) wurde 1951 mit dem Ziel gegründet, die gesellschaftliche und kulturelle Relevanz des Mediums Fotografie zu vermitteln. Doch wird diese eigentlich wichtige Institution diesem Anspruch noch gerecht? Für die ProfiFoto habe ich mich unter Mitgliedern

/ Kommentare deaktiviert für Welche Rolle spielt die DGPh?

Welche Rolle spielt die DGPh?

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) wurde 1951 mit dem Ziel gegründet, die gesellschaftliche und kulturelle Relevanz des Mediums Fotografie zu vermitteln. Doch wird diese eigentlich wichtige Institution diesem Anspruch noch gerecht? Für die ProfiFoto habe ich mich unter Mitgliedern

/ Kommentare deaktiviert für Welche Rolle spielt die DGPh?

Der neue dieMotive-Podcast

Es ist gerade vier Wochen her, dass sich Alexander Hagmann mit mir zu einem Interview für seinen neuen dieMotive-Podcast getroffen hat. Bei Kräutertee und ganz ohne Sicherheitsabstand sprachen wir in meinem Hotelzimmer in Mannheim fast anderthalb Stunden über die Arbeit

/ Kommentare deaktiviert für Der neue dieMotive-Podcast

Der neue dieMotive-Podcast

Es ist gerade vier Wochen her, dass sich Alexander Hagmann mit mir zu einem Interview für seinen neuen dieMotive-Podcast getroffen hat. Bei Kräutertee und ganz ohne Sicherheitsabstand sprachen wir in meinem Hotelzimmer in Mannheim fast anderthalb Stunden über die Arbeit

/ Kommentare deaktiviert für Der neue dieMotive-Podcast

Fotografinnen sind unterrepräsentiert

Dass Fotografinnen seltener Fotos und Fotostrecken in Magazinen unterbringen als ihre männlichen Kollegen, war mir schon länger bekannt. Initiativen wie der Female Photoclub arbeiten daran, dies zu ändern und Frauen stärker ins Bewusstsein der Redaktionen zu rücken, während sie sich

/ Kommentare deaktiviert für Fotografinnen sind unterrepräsentiert

Fotografinnen sind unterrepräsentiert

Dass Fotografinnen seltener Fotos und Fotostrecken in Magazinen unterbringen als ihre männlichen Kollegen, war mir schon länger bekannt. Initiativen wie der Female Photoclub arbeiten daran, dies zu ändern und Frauen stärker ins Bewusstsein der Redaktionen zu rücken, während sie sich

/ Kommentare deaktiviert für Fotografinnen sind unterrepräsentiert

Fotografie und Eifersucht

Durch Fotografie ausgelöste Eifersucht ist so alt wie das Medium selbst, in der Diskussion über den Einfluss von Fotografie auf unser Leben ist dieser Aspekt aber bislang kaum berücksichtigt worden. Selbst in dem von mir sehr geschätzten Buch „Photography Changes

/ Kommentare deaktiviert für Fotografie und Eifersucht

Fotografie und Eifersucht

Durch Fotografie ausgelöste Eifersucht ist so alt wie das Medium selbst, in der Diskussion über den Einfluss von Fotografie auf unser Leben ist dieser Aspekt aber bislang kaum berücksichtigt worden. Selbst in dem von mir sehr geschätzten Buch „Photography Changes

/ Kommentare deaktiviert für Fotografie und Eifersucht

Das Wunder der Fotografie

Die aktuelle Ausgabe von museenkoeln – Das Magazin dreht sich rund um das Thema Wunder. Und da das Medium Fotografie trotz Digitalisierung und Bilderflut immer noch auch ein bisschen an ein kleines Wunder grenzt, habe ich in einem Essay über

/ Kommentare deaktiviert für Das Wunder der Fotografie

Das Wunder der Fotografie

Die aktuelle Ausgabe von museenkoeln – Das Magazin dreht sich rund um das Thema Wunder. Und da das Medium Fotografie trotz Digitalisierung und Bilderflut immer noch auch ein bisschen an ein kleines Wunder grenzt, habe ich in einem Essay über

/ Kommentare deaktiviert für Das Wunder der Fotografie

Das Kartenquiz Fotografenraten

Auf der Indiecon in Hamburg traf ich kürzlich Alexander Hagmann vom neuen Fotografiemagazin dieMotive und er drückte mir den Prototypen seines Kartenquiz Fotografenraten in die Hände, was ich dann auch direkt vor Ort ausprobiert und einmal durchgespielt habe. Die Idee

/ Kommentare deaktiviert für Das Kartenquiz Fotografenraten

Das Kartenquiz Fotografenraten

Auf der Indiecon in Hamburg traf ich kürzlich Alexander Hagmann vom neuen Fotografiemagazin dieMotive und er drückte mir den Prototypen seines Kartenquiz Fotografenraten in die Hände, was ich dann auch direkt vor Ort ausprobiert und einmal durchgespielt habe. Die Idee

/ Kommentare deaktiviert für Das Kartenquiz Fotografenraten

„Unequal Scenes“ von Johnny Miller

Die Erfindung der Drohnenfotografie hat uns komplett neue Sichtweisen ermöglicht. Ich finde es nur schade, dass Drohnen in der künstlerischen Fotografie bislang so wenig eingesetzt werden beziehungsweise dass die Fotos am Ende fast alle gleich aussehen und nur nach ästhetischen,

/ Kommentare deaktiviert für „Unequal Scenes“ von Johnny Miller

„Unequal Scenes“ von Johnny Miller

Die Erfindung der Drohnenfotografie hat uns komplett neue Sichtweisen ermöglicht. Ich finde es nur schade, dass Drohnen in der künstlerischen Fotografie bislang so wenig eingesetzt werden beziehungsweise dass die Fotos am Ende fast alle gleich aussehen und nur nach ästhetischen,

/ Kommentare deaktiviert für „Unequal Scenes“ von Johnny Miller

Was braucht ein Fotofestival heute?

Was braucht eigentlich ein modernes Fotofestival? Beim OpenTable habe ich das Photoszene-Festival und das diesjährige Projekt Artist Meets Archive kurz vorgestellt und wollte im Anschluss von den Teilnehmern wissen, was ihnen an Festivals besonders gut gefällt, vor allem aber, was

/ Kommentare deaktiviert für Was braucht ein Fotofestival heute?

Was braucht ein Fotofestival heute?

Was braucht eigentlich ein modernes Fotofestival? Beim OpenTable habe ich das Photoszene-Festival und das diesjährige Projekt Artist Meets Archive kurz vorgestellt und wollte im Anschluss von den Teilnehmern wissen, was ihnen an Festivals besonders gut gefällt, vor allem aber, was

/ Kommentare deaktiviert für Was braucht ein Fotofestival heute?

Die Zukunft der Bilder

Wie sehen die Fotos von morgen aus? Welche Trends lassen sich aus den aktuellen Entwicklungen ablesen? Natürlich ist mir klar, dass das Medium Fotografie zu vielschichtig und divers ist, um von „dem einen Trend“ zu sprechen. Dennoch gibt es Entwicklungen,

/ Kommentare deaktiviert für Die Zukunft der Bilder

Die Zukunft der Bilder

Wie sehen die Fotos von morgen aus? Welche Trends lassen sich aus den aktuellen Entwicklungen ablesen? Natürlich ist mir klar, dass das Medium Fotografie zu vielschichtig und divers ist, um von „dem einen Trend“ zu sprechen. Dennoch gibt es Entwicklungen,

/ Kommentare deaktiviert für Die Zukunft der Bilder

Quo vadis, Fotostadt Köln?

Wenn ich mit Menschen über die Fotostadt Köln spreche, dann gibt es zwei ganz typische Reaktionen: Entweder sie seufzen fast nostalgisch (weil sie sich zurückerinnern) oder sie schauen mich vollkommen irritert an (weil sie noch nie davon gehört haben und

/ Kommentare deaktiviert für Quo vadis, Fotostadt Köln?

Quo vadis, Fotostadt Köln?

Wenn ich mit Menschen über die Fotostadt Köln spreche, dann gibt es zwei ganz typische Reaktionen: Entweder sie seufzen fast nostalgisch (weil sie sich zurückerinnern) oder sie schauen mich vollkommen irritert an (weil sie noch nie davon gehört haben und

/ Kommentare deaktiviert für Quo vadis, Fotostadt Köln?

Fotos lesen lernen

Spätestens seit der Markteinführung des iPhones und von Instagram verwandelt sich die Fotografie vom Medium der Erinnerung immer mehr zum Medium der Kommunikation. Der Mythos vom fotografischen Esperanto ist dabei nicht totzukriegen – egal, wie oft man ihn zu widerlegen

/ Kommentare deaktiviert für Fotos lesen lernen

Fotos lesen lernen

Spätestens seit der Markteinführung des iPhones und von Instagram verwandelt sich die Fotografie vom Medium der Erinnerung immer mehr zum Medium der Kommunikation. Der Mythos vom fotografischen Esperanto ist dabei nicht totzukriegen – egal, wie oft man ihn zu widerlegen

/ Kommentare deaktiviert für Fotos lesen lernen

Artist in Residence im Atelierhaus Salzamt Linz

Seit Sonntagabend bin ich nun im österreichischen Linz an der Donau. Durch eine Kooperation mit der Kunstuniversität Linz wurde ich von Professorin Anna-Maria Loffredo von der Abteilung Fachdidaktik zu einer sechswöchigen Residency ins wunderbare Atelierhaus Salzamt eingeladen, wo ich nun

/ Kommentare deaktiviert für Artist in Residence im Atelierhaus Salzamt Linz

Artist in Residence im Atelierhaus Salzamt Linz

Seit Sonntagabend bin ich nun im österreichischen Linz an der Donau. Durch eine Kooperation mit der Kunstuniversität Linz wurde ich von Professorin Anna-Maria Loffredo von der Abteilung Fachdidaktik zu einer sechswöchigen Residency ins wunderbare Atelierhaus Salzamt eingeladen, wo ich nun

/ Kommentare deaktiviert für Artist in Residence im Atelierhaus Salzamt Linz

Photoszene-Festival 2018

Auf meinem Blog vergesse ich immer wieder auf die Arbeit bei der Internationalen Photoszene Köln hinzuweisen. Das neue Team, zu dem ich seit 2013 gehöre, veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eines der größten Fotofestivals Deutschlands mit 89 Ausstellungen im

/ Kommentare deaktiviert für Photoszene-Festival 2018

Photoszene-Festival 2018

Auf meinem Blog vergesse ich immer wieder auf die Arbeit bei der Internationalen Photoszene Köln hinzuweisen. Das neue Team, zu dem ich seit 2013 gehöre, veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eines der größten Fotofestivals Deutschlands mit 89 Ausstellungen im

/ Kommentare deaktiviert für Photoszene-Festival 2018