21. Internationale Photoszene Köln eröffnet

Alle zwei Jahre steht der September ganz im Zeichen des Fotografiefestivals Internationale Photoszene Köln, das nun bereits zum 21. Mal parallel zur Photokina stattfindet. In Galerien, Museen, Institutionen und Off-Spaces werden insgesamt fast 70 Ausstellungen zu sehen sein, außerdem finden auch Workshops, Vorträge, Preisverleihungen, Wettbewerbe und Präsentationen statt. Wie bereits 2010 werde ich die Photoszene auch dieses Jahr wieder intensiv für den Kölner Stadt-Anzeiger begleiten, alle paar Tage auf Neueröffnungen hinweisen und die ein oder andere Einzelbesprechung liefern.

Der erste Text ist heute erschienen – darin stelle ich unter anderem die Ausstellung „Made in China“ im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK), „American Places“ im Museum Ludwig und die Schau der Fotografengruppe Kill Your Darlings im Neues Kunstforum vor.  Den gesamten Artikel gibt es hier als PDF.

Link: 21. Internationale Photoszene Köln