Die Paris Photo im Grand Palais

Die Paris Photo war bislang die wichtigste Messe für Fotografie. Doch unter der Leitung von Direktor Julien Frydman entwickelt sie sich immer weiter und steht heute als Synonym für die wohl wichtigste Plattform für Fotografie überhaupt. Denn das umfangreiche Angebot vereint neben den 136 Galerien auch ganz selbstverständlich 28 Fotobuchverlage und -händler sowie mehrere Ausstellungen und über 200 Signierstunden unter der wunderbaren Kuppel des Grand Palais. Natürlich geht es hier ums Verkaufen von Bildern – aber der Ansatz, dass Fotografien zwischen zwei Buchdeckeln mindestens die gleiche Berechtigung haben wie an der Wand, ist durchaus beachtlich und wird meiner Meinung nach in der üblichen Messeberichterstattung viel zu wenig bis gar nicht berücksichtigt.

In meiner Besprechung im Standard wollte ich das ein wenig ändern.

Link: Paris Photo