„Che Guevara. Fotografien der Revolution“

Am 10. November wird in den Kunsträumen der Michael-Horbach-Stiftung die Ausstellung „Che Guevara. Fotografien der Revolution“ eröffnet. Gezeigt werden rund 100 Originalfotografien aus dem revolutionären Kuba vom Ende des Batista-Regimes 1959 bis zur Kuba-Krise 1963 – unter anderem von Alberto Korda, Osvaldo Salas und René Burri. Sie stammen aus der Sammlung des Wiener Fotografen Christian Skrein.

Mehr erfahrt ihr in meiner Ankündigung, die in der aktuellen StadtRevue erschienen ist.

Link: Michael-Horbach-Stiftung