“Buzzing at the sill” von Peter van Agtmael

Mit “Buzzing at the sill” hat Peter van Agtmael seine eigene inoffizielle, traumwandlerische Fortsetzung des Buches “Disco Night Sept 11″ vorgelegt. Die Serie war eine Mischung aus dem wenig heldenhaften Alltag von US-Soldaten im Einsatz und der frustrierenden Zeit danach, wenn sie mit amputierten Gliedmaßen auf dem Sofa sitzen oder mit ihren Kindern und Lichtschwertern ausgestattet Star Wars spielen.

„Buzzing at the sill“ zeigt hingegen keine Kriegsfotos, sondern die Vereinigten Staaten, wie er sie nach seiner Heimkehr vorgefunden hat. Das ist allerdings weniger überraschend als es zunächst erscheint, denn Magnum-Mitglied van Agtmael sieht sich selbst nicht als Kriegsfotograf, sondern als Amerika-Fotograf – sein Buch ist somit eine Art emotionale Bestandsaufnahme einer Nation nach zwei sinnlosen Kriegen und wie sie mit ihrer eigenen, nicht immer ruhmreichen Geschichte umgeht.

Meine Besprechung aus der Photonews gibt es hier als PDF.

Link: Kehrer Verlag, Magnum

Geschrieben in Fotobücher | Keine Kommentare

Most Popular Tags