“Living With War” von Judith Joy Ross

Der Kölner Buchhandel Artbooksonline von Bernd Detsch und Herbert Leipelt hat einen eigenen Blog gestartet, in dem unterschiedliche Autoren Kunst- und Fotobücher vorstellen. Ich wurde als Gastautor eingeladen und habe mir “Living With War” von Judith Joy Ross ausgesucht – zum einen, weil Ross meiner Meinung nach in Deutschland noch viel zu unbekannt ist, zum anderen, weil gerade dieses Buch eine sehr konsequente und gelungene Zusammenfassung von drei Serien ist, die sich alle mit den Amerikanern und ihrem Verhältnis zu den von ihnen geführten Kriegen beschäftigt.

Meine Buchvorstellung findet ihr hier.

Link: Artbooksonline

Geschrieben in Fotobücher | Keine Kommentare

[7P] – [7] Orte [7] Prekäre Felder

Okay, der Titel des diesjährigen Fotofestivals Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg ist sperrig und gewöhnungsbedürftig: [7P] – [7] Orte [7] Prekäre Felder. Aber darüber sollte man hinweg sehen, denn was Kurator Urs Stahel in den sieben Ausstellungsorten in den drei Städten in den zwei Bundesländern auf die Beine gestellt hat, hat mich weitestgehend überzeugt und oft auch begeistert.

Meine Besprechung ist in Der Standard erschienen und gibt es hier als PDF. Das Festival selbst läuft noch bis zum 15. November.

Link: Fotofestival

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare

Zum Tod von Hilla Becher

Hilla Becher ist tot. Sie und ihr Mann Bernd Becher haben mit ihren Fotografien von Fachwerkhäusern, Bergwerken, Hüttenanlagen, Wassertürmen und anderen Industrieanlagen und ihrer berühmten Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf die wohl einflussreichste Kunstrichtung aus Deutschland seit dem Bauhaus geprägt. Zu ihren Studenten gehörten unter anderem Stars wie Andreas Gursky, Thomas Ruff, Thomas Struth, Candida Höfer, Boris Becker, Axel Hütte, Elger Esser, Jörg Sasse, Laurenz Berges, Simone Nieweg und Petra Wunderlich.

Ich persönlich habe mich sehr lange sehr schwer mit ihren Arbeiten getan, aber im Laufe der Zeit habe ich einen großen Respekt vor ihrem Lebenswerk, vor ihrem Ehrgeiz und vor ihrer Konzentration auf das eine Thema entwickelt. Außerdem hatte ich das Glück, Hilla Becher mehrfach persönlich bei Veranstaltungen und Ausstellungen zu treffen und habe sie als sehr intelligente und reflektierte Gesprächspartnerin erlebt, die immer eine Bereicherung und Inspiration für mich war. Sie wird zweifelsohne eine Lücke hinterlassen.

Mein Nachruf auf Hilla Becher ist in Der Standard erschienen und gibt es hier als PDF.

Hilla Becher

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare

Fotostadt Köln: Anna und Bernhard Blume

Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Der Kölner Stadt-Anzeiger beschäftigt sich gerade in einer Serie mit der Fotostadt Köln. Bislang wurden etwa die Photographische Sammlung der SK Stiftung Kultur, der Galerist Thomas Zander und die Fotografin Candida Höfer vorgestellt.

Heute ist mein Artikel über die Kölner Fotografin Anna Blume und ihren vor vier Jahren verstorbenen Ehemann Bernhard Johannes Blume erschienen, deren Humor und Tiefgründigkeit ich sehr schätze. Gleichzeitig möchte ich auf die aktuelle Ausstellung “Transzendentaler Konstruktivismus” im Kunstmuseum Kolumba hinweisen. Hier findet ihr meinen Artikel.

Geschrieben in Allgemein, Ausstellungen, Porträt | Keine Kommentare

“Paare” im LVR-LandesMuseum Bonn

Mal etwas in eigener Sache: Am Mittwoch, 21. Oktober, um 19 Uhr ist es endlich soweit – im LVR-LandesMuseum Bonn wird unsere Ausstellung “Paare” eröffnet. Es ist die bislang umfangreichste Ausstellung, die Nadines und meine Fotografien zusammen mit den Fotografien von Beate Rose aus dem Jahr 1971 vereint. Insgesamt 130 Fotos werden ausgestellt, außerdem erwarten euch zwei Hörstationen, eine Leseecke sowie eine Fotostation. Außerdem findet am Eröffnungsabend ein Künstlergespräch zwischen dem stellvertretenden Direktor des LVR-LandesMuseums Bonn, Lothar Altringer, Beate Rose, Nadine Preiß und mir statt. Wer es zur Eröffnung nicht schafft, hat aber noch bis zum 3. Januar 2016 Zeit, um sich die Ausstellung anzuschauen. Kommt also zahlreich vorbei!

Zeitgleich wird auch unser Buch im Verlag Kettler erscheinen! Das Buch könnt ihr schon jetzt über die Website bestellen – oder aber zum Vorzugspreis an der Museumskasse erwerben.

Geschrieben in Allgemein, Ausstellungen, Fotobücher, Paareprojekt | Keine Kommentare

Most Popular Tags