Monthly Archives: November 2012

„Tagesform“ von Peter Litvai

Bei meinem Besuch in Landshut vor einem Monat habe ich auch den dortigen Fotografen Peter Litvai in seiner Studio-Galerie besucht. Dabei ist mir seine Serie „Tagesform“ aus dem Jahr 2010 ganz besonders in Erinnerung geblieben. Ausgegangen ist er von der

/ Kommentare deaktiviert für „Tagesform“ von Peter Litvai

„Tagesform“ von Peter Litvai

Bei meinem Besuch in Landshut vor einem Monat habe ich auch den dortigen Fotografen Peter Litvai in seiner Studio-Galerie besucht. Dabei ist mir seine Serie „Tagesform“ aus dem Jahr 2010 ganz besonders in Erinnerung geblieben. Ausgegangen ist er von der

/ Kommentare deaktiviert für „Tagesform“ von Peter Litvai

Poladarium 2013

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hat der Verlag Seltmann & Söhne nun erneut einen Abreißkalender in Form von Polaroids herausgebracht. „Poladarium“ nennt er diesen nach eigenen Worten „ersten Sofortbildkalender der Welt“. Das ist wahrscheinlich genauso dick aufgetragen wie

/ Kommentare deaktiviert für Poladarium 2013

Poladarium 2013

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hat der Verlag Seltmann & Söhne nun erneut einen Abreißkalender in Form von Polaroids herausgebracht. „Poladarium“ nennt er diesen nach eigenen Worten „ersten Sofortbildkalender der Welt“. Das ist wahrscheinlich genauso dick aufgetragen wie

/ Kommentare deaktiviert für Poladarium 2013

„New York Arbor“ von Mitch Epstein

Als Vertreter eines kritischen Realismus hat sich der amerikanische Fotograf Mitch Epstein längst international einen Namen gemacht, in Deutschland ist er allerdings erst durch seine Ausstellung „State Of The Union“ im Kunstmuseum Bonn vor zwei Jahren einem breiteren Publikum aufgefallen.

/ Kommentare deaktiviert für „New York Arbor“ von Mitch Epstein

„New York Arbor“ von Mitch Epstein

Als Vertreter eines kritischen Realismus hat sich der amerikanische Fotograf Mitch Epstein längst international einen Namen gemacht, in Deutschland ist er allerdings erst durch seine Ausstellung „State Of The Union“ im Kunstmuseum Bonn vor zwei Jahren einem breiteren Publikum aufgefallen.

/ Kommentare deaktiviert für „New York Arbor“ von Mitch Epstein

„The Bitter Years“ und Stephen Gill in Dudelange

Im Centre national de l’audiovisuel (CNA) im kleinen Örtchen Dudelange in Luxemburg ist seit Ende September die Ausstellung „The Bitter Years“ von Kurator Edward Steichen zu sehen. „Edward Steichen?“, werden nun sicher einige denken. „Der ist doch längst tot!“ Richtig.

/ Kommentare deaktiviert für „The Bitter Years“ und Stephen Gill in Dudelange

„The Bitter Years“ und Stephen Gill in Dudelange

Im Centre national de l’audiovisuel (CNA) im kleinen Örtchen Dudelange in Luxemburg ist seit Ende September die Ausstellung „The Bitter Years“ von Kurator Edward Steichen zu sehen. „Edward Steichen?“, werden nun sicher einige denken. „Der ist doch längst tot!“ Richtig.

/ Kommentare deaktiviert für „The Bitter Years“ und Stephen Gill in Dudelange

Die Dokumentarfilmreihe „Photo“ auf Arte

An dieser Stelle mal einen Fernseh-Tipp von mir: Arte zeigt unter dem Titel „Photo“ eine insgesamt zwölfteilige Serie zur Geschichte der Fotografie. Jede Folge dauert 25 Minuten und befasst sich mit einem bestimmten Aspekt der Entwicklung der Fotokunst. Und das

/ Kommentare deaktiviert für Die Dokumentarfilmreihe „Photo“ auf Arte

Die Dokumentarfilmreihe „Photo“ auf Arte

An dieser Stelle mal einen Fernseh-Tipp von mir: Arte zeigt unter dem Titel „Photo“ eine insgesamt zwölfteilige Serie zur Geschichte der Fotografie. Jede Folge dauert 25 Minuten und befasst sich mit einem bestimmten Aspekt der Entwicklung der Fotokunst. Und das

/ Kommentare deaktiviert für Die Dokumentarfilmreihe „Photo“ auf Arte

„Die Stadt, die es nicht gibt“ im Ludwig Forum

Der Titel scheint paradox: „Die Stadt, die es nicht gibt“ lautet die Ausstellung, die zurzeit im Ludwig Forum für Internationale Kunst in Aachen die Wahrnehmung von Realität sowie die Existenz von Orten in Frage stellt. Natürlich nicht so, wie es

/ Kommentare deaktiviert für „Die Stadt, die es nicht gibt“ im Ludwig Forum

„Die Stadt, die es nicht gibt“ im Ludwig Forum

Der Titel scheint paradox: „Die Stadt, die es nicht gibt“ lautet die Ausstellung, die zurzeit im Ludwig Forum für Internationale Kunst in Aachen die Wahrnehmung von Realität sowie die Existenz von Orten in Frage stellt. Natürlich nicht so, wie es

/ Kommentare deaktiviert für „Die Stadt, die es nicht gibt“ im Ludwig Forum

Berufung in die DGPh

Ein bisschen aufgeregt war ich schon, als ich im August gefragt wurde, ob ich Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie werden möchte – schließlich kenne ich die DGPh als geschichtsträchtige und sehr ambitioniert geführte Organisation, die unter anderem den Otto-Steinert-Preis,

/ Kommentare deaktiviert für Berufung in die DGPh

Berufung in die DGPh

Ein bisschen aufgeregt war ich schon, als ich im August gefragt wurde, ob ich Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie werden möchte – schließlich kenne ich die DGPh als geschichtsträchtige und sehr ambitioniert geführte Organisation, die unter anderem den Otto-Steinert-Preis,

/ Kommentare deaktiviert für Berufung in die DGPh