Ichundichundich. Picasso im Fotoporträt

Das Museum Ludwig zeigt noch bis zum 15. Januar 2012 die Ausstellung “Ichundichundich. Picasso im Fotoporträt”. Die Hauptaufgabe der von Kerstin Stremmel kuratierten Ausstellung ist aber nicht, eine Best-of-Show mit den schönsten Fotografien des Malergenies zu präsentieren. Vielmehr geht es darum, den Mythos Picasso und vor allem seinen Umgang mit der Fotografie, beziehungsweise den Umgang der Fotografen mit dem Mythos Picasso aufzuzeigen. Die Ausstellung vereint dafür 250 Aufnahmen – unter anderem von Man Ray, Horst Tappe, Michel Sima, Brassaï, André Villers, Dora Maar, David Douglas Duncan, Robert Doisneau und Irving Penn.

Ob dieses ehrgeizige Konzept gelungen ist, erfahrt ihr in meiner ausführlichen Besprechung, die in der aktuellen Ausgabe der Photonews erschienen ist.

Link: Museum Ludwig

Geschrieben in Ausstellungen | Keine Kommentare

Peter Downsbrough bei Thomas Zander

Der Amerikaner Peter Downsbrough vermischt auf eine sehr spannende Art Zeichnung, Skulptur und Fotografie miteinander. Ausgangspunkt ist für ihn immer die Linie, wobei mich seine Arbeiten mitunter an die New Topographic-Bewegung, Maik und Dirk Löbbert sowie Naoya Hatakeyama erinnern. Seine Ausstellung erinnert daher auch ein bisschen einer Seh-Schule.

Wer neugierig geworden ist, kann sich ja meinen Artikel aus dem Kölner Stadt-Anzeiger durchlesen.

Link: Galerie Thomas Zander

Geschrieben in Ausstellungen | Keine Kommentare

Paareprojekt – Der Film

Auf der Kunstmesse “Munich Contempo” haben wir ihn bereits vorgestellt – jetzt gibt es den Film, den Stefan Ditner über den Aufenthalt des Paareprojektes in Landshut gemacht hat, auch online zu sehen.

Geschrieben in Paareprojekt | Keine Kommentare

Support-Edition des Paareprojekt-Dummys

Fotobuchfreunde aufgepasst! Zur finanziellen Unterstützung des Paareprojektes haben Nadine und ich uns entschlossen, eine streng limitierte Support-Edition von 5 Exemplaren unseres Dummys herauszubringen. Das Buch hat 91 Abbildungen auf 186 Seiten und kostet 250 Euro. Außerdem gibt es zu jedem Buch einen Original-Abzug in der Größe 18×27cm.

Wer Interesse hat, schreibt bitte eine Mail an info@paareprojekt.de

Geschrieben in Fotobücher, Paareprojekt | Keine Kommentare

Interview mit Kotaro Iizawa

Gerade ist im Artnet Magazin mein Interview mit dem japanischen Fotografieexperten Kotaro Iizawa erschienen. In dem Gespräch, das wir vor zwei Wochen anlässlich seines Vortrages “Eine Perspektive auf die zeitgenössische japanische Photographie” in Köln geführt haben, geht es viel um die Unterschiede zwischen westlichen und japanischen Fotografen, deutsche Einflüsse und natürlich die Besonderheit des Fotobuches in der japanischen Fotografie.

Das gesamte Interview gibt es hier.

Geschrieben in Fotobücher, Interviews | Keine Kommentare

Neue Fotobuch-Empfehlungen im Ksta

Nach einer längeren Pause ist am Wochenende wieder vier Fotobuchrezensionen von mir im Magazin des Kölner Stadt-Anzeiger erschienen. “Power” von Platon Antoniou und “Illuminance” von Rinko Kawauchi habe ich an anderer Stelle ja schon besprochen, ich stelle aber auch das neue Buch “Abstract Pictures” von Wolfgang Tillmans sowie die nicht gerade billige, aber für Fotohistoriker quasi unverzichtbare Reproduktion des ersten Fotobuches überhaupt vor: “The Pencil of Nature” von William Henry Fox Talbot.

Meine Besprechung findet ihr hier.

Links: Schirmer/Mosel, Kehrer, Hatje Cantz, Hirmer

Geschrieben in Fotobücher | Keine Kommentare

Most Popular Tags