Monthly Archives: Oktober 2010

„Tokyo Compression“ von Michael Wolf

Bereits auf dem Cover der Oktober-Photonews hat mich die Serie „Tokyo Compression“ von Michael Wolf sofort angesprochen. Nun ist bei Peperoni Books (28 Euro) das dazugehörige Buch erschienen – und ich finde es großartig. Das liegt natürlich vor allem an

/ Kommentare deaktiviert für „Tokyo Compression“ von Michael Wolf

„Tokyo Compression“ von Michael Wolf

Bereits auf dem Cover der Oktober-Photonews hat mich die Serie „Tokyo Compression“ von Michael Wolf sofort angesprochen. Nun ist bei Peperoni Books (28 Euro) das dazugehörige Buch erschienen – und ich finde es großartig. Das liegt natürlich vor allem an

/ Kommentare deaktiviert für „Tokyo Compression“ von Michael Wolf

„Eros und Stasi“ im Ludwig Forum Aachen

Viel nackte Haut sollte man sich von der Ausstellung „Eros und Stasi“ im Ludwig Forum in Aachen nicht versprechen, denn der Bereich Akt-Fotografie nimmt nur einen kleinen Teil ein. Dafür bekommt man eine kleine Übersichtsausstellung über die ostdeutsche Fotografie aus

/ Kommentare deaktiviert für „Eros und Stasi“ im Ludwig Forum Aachen

„Eros und Stasi“ im Ludwig Forum Aachen

Viel nackte Haut sollte man sich von der Ausstellung „Eros und Stasi“ im Ludwig Forum in Aachen nicht versprechen, denn der Bereich Akt-Fotografie nimmt nur einen kleinen Teil ein. Dafür bekommt man eine kleine Übersichtsausstellung über die ostdeutsche Fotografie aus

/ Kommentare deaktiviert für „Eros und Stasi“ im Ludwig Forum Aachen

„The Japan Series“ von Andreas Gefeller

Ich glaube, das erste Mal aufmerksam wurde ich auf Andreas Gefeller durch die Plakate zur Plan 05 in Köln – und ich bin seit dem sehr begeistert von seinen spektakulären Aufnahmen, für die er bis zu 1000 Einzelbilder zusammensetzt, um

/ Kommentare deaktiviert für „The Japan Series“ von Andreas Gefeller

„The Japan Series“ von Andreas Gefeller

Ich glaube, das erste Mal aufmerksam wurde ich auf Andreas Gefeller durch die Plakate zur Plan 05 in Köln – und ich bin seit dem sehr begeistert von seinen spektakulären Aufnahmen, für die er bis zu 1000 Einzelbilder zusammensetzt, um

/ Kommentare deaktiviert für „The Japan Series“ von Andreas Gefeller

„Rituale“ von Giorgia Fiorio

Auf die Arbeit „Rituale“ der Italienerin Giorgia Fiorio habe ich ja bereits mehrfach hingewiesen, in der taz ist nun aber auch meine ausführliche Rezension ihres Fotobuches mit dem gleichen Titel erschienen. Den Artikel könnt ihr euch hier als PDF herunterladen.

/ Kommentare deaktiviert für „Rituale“ von Giorgia Fiorio

„Rituale“ von Giorgia Fiorio

Auf die Arbeit „Rituale“ der Italienerin Giorgia Fiorio habe ich ja bereits mehrfach hingewiesen, in der taz ist nun aber auch meine ausführliche Rezension ihres Fotobuches mit dem gleichen Titel erschienen. Den Artikel könnt ihr euch hier als PDF herunterladen.

/ Kommentare deaktiviert für „Rituale“ von Giorgia Fiorio

„as we are“ von Just Loomis

Das Buch „as we are“ von Just Loomis liegt bereits ein paar Wochen bei mir im Regel, und ich war mir nicht sicher, was ich davon halten soll. Zunächst befürchtete ich, dass es bloß wieder eines dieser Schein-Dokumentationen über das

/ Kommentare deaktiviert für „as we are“ von Just Loomis

„as we are“ von Just Loomis

Das Buch „as we are“ von Just Loomis liegt bereits ein paar Wochen bei mir im Regel, und ich war mir nicht sicher, was ich davon halten soll. Zunächst befürchtete ich, dass es bloß wieder eines dieser Schein-Dokumentationen über das

/ Kommentare deaktiviert für „as we are“ von Just Loomis

Florian van Roekels „How Terry likes his coffee“

Das Buch beginnt mit Kritzeleien auf Notizzetteln – Blumen, Pfeile, Gesichter, Häuser. Was man halt so von sich gibt, wenn einem beim Telefonieren langweilig ist und man zufällig einen Stift in der Hand hat. Aber in dem Buch „How Terry

/ Kommentare deaktiviert für Florian van Roekels „How Terry likes his coffee“

Florian van Roekels „How Terry likes his coffee“

Das Buch beginnt mit Kritzeleien auf Notizzetteln – Blumen, Pfeile, Gesichter, Häuser. Was man halt so von sich gibt, wenn einem beim Telefonieren langweilig ist und man zufällig einen Stift in der Hand hat. Aber in dem Buch „How Terry

/ Kommentare deaktiviert für Florian van Roekels „How Terry likes his coffee“

Ivars Gravljes in der V8-Galerie

Der Lette Ivars Gravljes hat als Fotoreporter für die tschechische Zeitung „Deník“ gearbeitet. Bevor er seine Bilder von Terminen rund um Prag in der Redaktion einreichte, manipulierte er jedoch Kleinigkeiten. Dabei ging es ihm nicht darum, die Bilder zu verschönern,

/ Kommentare deaktiviert für Ivars Gravljes in der V8-Galerie

Ivars Gravljes in der V8-Galerie

Der Lette Ivars Gravljes hat als Fotoreporter für die tschechische Zeitung „Deník“ gearbeitet. Bevor er seine Bilder von Terminen rund um Prag in der Redaktion einreichte, manipulierte er jedoch Kleinigkeiten. Dabei ging es ihm nicht darum, die Bilder zu verschönern,

/ Kommentare deaktiviert für Ivars Gravljes in der V8-Galerie

„Sanctuary“ von Gregory Crewdson

Der amerikanische Fotograf Gregory Crewdson ist bekannt für seine keinen Aufwand scheuenden, fast mystischen Inszenierungen, die Dank ihrer Ästhetik und Lichtsetzung stark an Filme erinnern – an Filme, die es nie gegeben hat. Umso überraschender ist es, dass ausgerechnet dieser

/ Kommentare deaktiviert für „Sanctuary“ von Gregory Crewdson

„Sanctuary“ von Gregory Crewdson

Der amerikanische Fotograf Gregory Crewdson ist bekannt für seine keinen Aufwand scheuenden, fast mystischen Inszenierungen, die Dank ihrer Ästhetik und Lichtsetzung stark an Filme erinnern – an Filme, die es nie gegeben hat. Umso überraschender ist es, dass ausgerechnet dieser

/ Kommentare deaktiviert für „Sanctuary“ von Gregory Crewdson

„Consequences by Noor“ in der Agentur laif

Die 20. Internationale Photoszene Köln ist offiziell vorüber, aber die meiner Meinung nach beeindruckendste und zugleich bedrückendste Ausstellung habe ich erst am letzten offiziellen Festivaltag gesehen – und das, obwohl mich das Einladungsbild von Yuri Kozyrev bereits seit August begeistert: 

/ Kommentare deaktiviert für „Consequences by Noor“ in der Agentur laif

„Consequences by Noor“ in der Agentur laif

Die 20. Internationale Photoszene Köln ist offiziell vorüber, aber die meiner Meinung nach beeindruckendste und zugleich bedrückendste Ausstellung habe ich erst am letzten offiziellen Festivaltag gesehen – und das, obwohl mich das Einladungsbild von Yuri Kozyrev bereits seit August begeistert: 

/ Kommentare deaktiviert für „Consequences by Noor“ in der Agentur laif