Monthly Archives: März 2010

„The De Bruin-Heijns“ von Ištvan Išt Huzjan

Die Galerie Mirko Mayer zeigt noch bis zum 10. April die spannende Arbeit „The De Bruin-Heijns“ von Ištvan Išt Huzjan. Sie besteht aus sechs Beamerprojektionen und ist eine Mischung aus Film, Fotografie und Malerei. Den Artikel dazu, heute erschienen im

/ Kommentare deaktiviert für „The De Bruin-Heijns“ von Ištvan Išt Huzjan

„The De Bruin-Heijns“ von Ištvan Išt Huzjan

Die Galerie Mirko Mayer zeigt noch bis zum 10. April die spannende Arbeit „The De Bruin-Heijns“ von Ištvan Išt Huzjan. Sie besteht aus sechs Beamerprojektionen und ist eine Mischung aus Film, Fotografie und Malerei. Den Artikel dazu, heute erschienen im

/ Kommentare deaktiviert für „The De Bruin-Heijns“ von Ištvan Išt Huzjan

Die Ästhetisierung des Scheiterns

Seit vielen Jahren malt und fotografiert, filmt, schreibt und experimentiert mein Freund Arnd Kriegler mit den verschiedensten Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen. Dabei bringt er immer wieder erstaunliche Ergebnisse zwischen Konzeptkunst und Kunstkritik, Sexualität und Morbidität, Zynismus und Klamauk

/ Kommentare deaktiviert für Die Ästhetisierung des Scheiterns

Die Ästhetisierung des Scheiterns

Seit vielen Jahren malt und fotografiert, filmt, schreibt und experimentiert mein Freund Arnd Kriegler mit den verschiedensten Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen. Dabei bringt er immer wieder erstaunliche Ergebnisse zwischen Konzeptkunst und Kunstkritik, Sexualität und Morbidität, Zynismus und Klamauk

/ Kommentare deaktiviert für Die Ästhetisierung des Scheiterns

Inta Ruka in der Baukunst Galerie

Man kann Inta Ruka durchaus als Ausnahmefotografin bezeichnen. Die 1958 in Riga geborene Lettin fotografiert seit den 1980er Jahren die Menschen ihres Landes. Immer wieder kehrt sie zu „ihren“ Modellen zurück – mitunter über Jahrzehnte hinweg. Die Kölner Baukunst Galerie

/ Kommentare deaktiviert für Inta Ruka in der Baukunst Galerie

Inta Ruka in der Baukunst Galerie

Man kann Inta Ruka durchaus als Ausnahmefotografin bezeichnen. Die 1958 in Riga geborene Lettin fotografiert seit den 1980er Jahren die Menschen ihres Landes. Immer wieder kehrt sie zu „ihren“ Modellen zurück – mitunter über Jahrzehnte hinweg. Die Kölner Baukunst Galerie

/ Kommentare deaktiviert für Inta Ruka in der Baukunst Galerie