Damian Zimmermann

Paare

2010-2012

„Paare“ ist eine Hommage und zugleich die Fortsetzung des Projektes Paare – Menschenbilder aus der Bundesrepublik Deutschland zu Beginn der siebziger Jahre von Beate Rose. 1971 reiste sie durch West-Deutschland und fotografierte Paare – immer stehend vor einem weißen Hintergrund. Wie sich die Paare kleideten und hinstellten, wurde allein ihnen überlassen; die einzige Bedingung war der direkte Blick in die Kamera. Als Information erhält der Betrachter lediglich den Beruf (gelernte und ehemalige Berufe werden in Klammern angegeben) sowie das Alter der Abgebildeten. Beate Rose interessierte sich dafür, wie Paare im wahrsten Sinne des Wortes „zueinander stehen“, doch gleichzeitig schuf sie ein einzigartiges Zeitdokument bundesdeutscher (Sozial-)Geschichte.

Genau 40 Jahre später haben Nadine Preiß und ich das Projekt unter den selben Vorgaben, aber mit neuen Paaren wiederholt. Das Buch dazu ist im Verlag Kettler erschienen, die Abschluss-Ausstellung gemeinsam mit Beates Arbeiten war 2015 im Rheinischen Landesmuseum Bonn zu sehen.